NLA WO 145 Neu 3

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Staatsbetriebe in Oker

Life span 

1840-1930

Fonds data

Short description 

Umfang: 1,8 lfdm
Inhalt u.a.: Frau-Marien-Saiger-Hütte; Zinkoxidanlage (u.a. Löhne u. Gehälter, Pfändungen, Chemische Produkte, Brennmaterialien, Arbeitskleidung, Lebensmittel, Freigabe kriegswirtschaftlich wichtiger Rohstoffe; Schwefelsäurefabrik; Ziegelhütte.

Custodial history 

Hüttenwerke zu Oker

Der vorliegende Bestand faßt rund 210 Akten aus den Registraturen der Kommunion-Hüttenwerke in Oker zusammen. Seit der Gründung der Frau-Marien-Saiger-Hütte 1527 durch Herzog Heinrich d.J. entwickelte sich Oker zum wichtigsten Standort der Erzverhüttung und -verarbeitung im (Kommunion-) Harz, wobei besonders seit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert seine Bedeutung durch die Entwicklung technischer Verfahren zur Gewinnung von Metallen und chemischen Produkten erheblich wuchs.

Der vorliegende Bestand wurde bei der Verzeichnung bisher noch ungeordneter Akten der Kommunion-Verwaltung (ehemals 59 Neu) zunächst provenienzgemäß den einzelnen Betrieben zugewiesen und aufgrund des jeweils recht geringen Umfangs und weil es sich dabei nicht um die Überlieferung von Behörden im strengen Sinn, sondern staatliche Betriebe handelt, unter der gemeinsamen Bezeichnung "Kommunion-Hüttenwerke in Oker" zu einem Bestand formiert. Seinen Hauptanteil machen Akten der Zinkoxydanlage Oker aus, wobei hier der Schwerpunkt auf geschäftlichen Korrespondenzen der ersten beiden Dekaden des 20. Jahrhunderts liegt. Materialien zur Geschichte der Frau-Marien-Saiger-Hütte, der Schwefelsäurefabrik und der Ziegelhütte Oker existieren dagegen in nur sehr geringem Umfang.

Parallel zu 145 Neu 3 sind die Bestände 50 Neu 4, 53 Neu, 143 Neu und 144 Neu heranzuziehen.

Literatur: H. Gopner, Zur Geschichte des Hüttenortes Oker. Ein Abriß (in: Der Nordharz, 1955, s. 154-164; H. Schucht, Chronik und Heimatkunde des Hüttenortes Oker, 1888.

Der Bestand 145 Neu 3 wurde im Juli/Aug. 1992 durch den Archivangestellten Andreas Düwel, M.A. verzeichnet, die
Eingabe in AIDA nahm Frau Richter vor.

Die Erstellung des vorliegenden Findbuches wurde durch die Förderung des Arbeitsamtes Braunschweig im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme auf der Grundlage des

Arbeitsförderungsgesetzes ermöglicht, wofür an dieser Stelle ausdrücklich gedankt sei.


Wolfenbüttel, im Juli

1994

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Geotagging

Name 

Oker [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

1006

Level_ID 

1

Geotagging

Name 

Frau Marien-Saigerhütte [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

16358

Level_ID 

1