Print

StAB 7.500 414

Description

Identification

Title

Familienpapiere Herlyn

Life span

1633 - 1914

Includes

Hochzeitsgedichte (Ehrengedichte) und Hochzeitszeitungen für Johan Herlins und Margarethen de Potters, 1633; H. Caudii Herlin und Maria von der Meulen, 1645; Jaques Herlin und Metten Buths, 1647; Peter Lampe und Elisabeth Herlin, 1648; Einblattdruck des Gymnasium Illustre, 1667; Schuldschein von Johann Hinrich von Minden für Johann Osterndorff, 1780; A.C. Viell meldet seinem Schwager Wilhelm Lamberti die Geburt einer Tochter, 1792; Proclamation von König Georg V an die Hannoveraner, 1866 (Druck); Trauerlied von Schülern von Greetsiel zur Bestattung ihres Lehrers R. H. Hobbing, 1865; Brief von Hermann (?) an Ludwig Herlyn im Hotel Engelking in Hoya, 1871; Briefumschlag für Ludwig Herlyn p. Adr. Schlossermeister C. Müller in Bad Oeynhausen, 1880; Ostfriesische Zeitung mit Todesanzeige von Sophie Herlyn, geb. Helling, 5.2.1886; Bericht über Portrait von Maler Tilemanns Braut Barbara Herlyn in der Bremer Kunsthalle, Bremer Courier, 25.1.1895; Brief von (?) Bensch an seine Eltern, 1897; Briefumschlag an Theda Herlyn bei Consul Weber in Hamburg, 1898; Briefumschlag an Frau L. Herlyn, Bremen, von Hans Herlyn, Emden; Weser-Zeitung, 5.8.1914

Information / Notes

Additional information

Lebenslauf: Aus Antwerpen geflüchtete Patrizierfamilie, die sich um 1600 in Bremen und Emden niederliess. 1586 kam Claude Herlyn nach Bremen. Sein Sohn Jakob wurde Bremer Eltermann und war "Baumeister" (Bauherr) bei der Stephanikirche.

Verweis: Siehe "Graue Mappe" bei der Maus, Gesellschaft für Familienforschung Bremen e. V.; darin: Bausteine zur Geschichte der Familie Herlyn, Emden 1920

Additions

Classification PartB

393

Information on person

Date of birth

mehrere

Date of death

Representations

Type Name Access Info
Original A