Print

NLA HA Cal. Or. 31 Nr. 375

Description

Identification

Title

Erzbischof Heinrich von Mainz, Erzkanzler des Heiligen Römischen Reichs, erwählt in seinem Streit mit Herzog Heinrich von Braunschweig-Lüneburg Graf Siegfried zu Wittgenstein und Reinhard von Westerburg, Domherrn in Köln, zu Schiedsrichtern, die mit den Vertretern des Herzogs, Edelherrn Hermann von Plesse und Hugo von Beschendorf, eine Einigung aushandeln sollen, an die beide Seiten sich halten wollen. Sollte ihnen dies nicht gelingen, so wird als neuer Schiedsrichter Bertold von Büren eingesetzt, der von jeder Seite zwei Kompromissfinder hinzuziehen soll.

1336 Februar 5, Köln.

An Pergamentstreifen anhängendes Siegel in schwarzem Wachs, zerdrückt und am Rand leicht beschädigt, restauriert.

Life span

05.02.1336

Former identifier

Mainz Nr. 3

Additions

Classification PartB

mainz13360205

Index group

Index Institution

Köln, Erzbistum

Mainz, Erzbistum

Index Person

Beschendorf, Hugo von

Büren, Bertold von

Heinrich, Erzbischof von Mainz

Heinrich, Herzog von Braunschweig-Lüneburg

Plesse, Hermann von

Westerburg, Reinhard von

Wittgenstein, Graf Siegfried von

Representations

Type Name Access Info
Original Urkunden 0001 / 31