Print

NLA WO 1 A Bund

Description

Identification (short)

Title

Grenzschutzamt Braunschweig

Life span

1952-1991

Fonds data

History of creator

Das Grenzschutzamt Braunschweig (Adresse: Parkstr. 8a) war für die Grenzschutz-Dienststellen bei den Grenzübergängen von Lübeck-Schlutup im Norden bis Bebra und Herleshausen im Süden entlang der innerdeutschen Grenze zwischen der Bundesrepublik und der DDR zuständig.

Die Grenzschutzstellen wurden zum 30.9.1990 aufgelöst, das Grenzschutzamt bestand noch bis zum 31.3.1992. Nachfolgebehörde wurde das Grenzschutz- und Bahnpolizeiamt Hannover.

Custodial history

Die Registratur des Grenzschutzamts gliederte sich in folgende Abteilungen:

O= Organisation und Verwaltung
P=Personalwesen
H=Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen
PK=Pass- und Passkontrollwesen
BS= Bausachen

Die Akten gelangten mit zwei Zugängen (Zg. 22/1991 und 23/1992) ins Staatsarchiv. Sie wurden im Sommer des Jahres 2000 geordnet, verzeichnet und in die EDV eingegeben.

Stand: 5.7.2000

Includes

u.a. Flüchtlinge, Übersiedler; Besucher; Reiseverkehr mit u. durch die DDR, Asylbewerber, Ausländer; Grenzzwischenfälle; Demonstrationen; Fahndungen; Terrorismus; Grenzlagemeldungen.

Further information (fonds)

Size in m

10,4

Person in charge

Rainer Lohlker (2000)

Information / Notes

Additional information

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet