Print

NLA WO VII D Hs

Description

Identification (short)

Title

Städte und Flecken im Lande Braunschweig und benachbartem Gebiet

Fonds data

Custodial history

Vorbemerkung: Zur allgemeinen Bestandsgeschichte der Handschriften-Bestände und weiteren Hinweisen siehe das Vorwort zum Tektonikpunkt "Handschriften (Hs)".

Der vorliegende Bestand VII D Hs - Städte und Flecken 13.-19. Jahrhundert umfasst insgesamt 5,4 lfdm und 149 Nummern. Er enthält einzelne Stadtbücher, Bürgerrollen, Rechnungen, auch einige Amtsbücher aus geistlichen Institutionen, außerdem Ausarbeitungen und Abschriftensammlungen von Urkunden, bes. zu Braunschweig, Helmstedt, Wolfenbüttel, auch zu Städten ehemals hannoverschen Gebiets und von Sachsen-Anhalt

Von den meisten braunschweigischen Städten und Flecken Calvörde und Thedinghausen sind in diesem Bestande neben privaten Urkundenabschriften und -verzeichnissen, Ausarbeitungen und Auszügen auch einzelne Stadtbücher, Güterverzeichnisse und Bürgerrollen enthalten. Mit besonders zahlreichen Abschriftensammlungen ist Braunschweig vertreten. Beachtung verdienen Kopialbücher des dortigen Hospitals BMV. und des Matthäuskalands sowie einige Sammelbände des 16.-17. Jahrhunderts mit Abschriften von Stadtrechten u.ä.

Aus einigen Bänden betr. niedersächsische Städte (Göttingen, Goslar, Hameln, Lüneburg, Stade und Uslar) ist ein Uslarer Briefbuch bemerkenswert.

Einige Auszüge und Abschriften über Aschersleben, Oschersleben, Bremen, Halberstadt, Höxter und Saalfeld sind hierher gelangt. Außerdem konnten Statuten und ein Amtsbuch der Kaufleute-Innung in Halberstadt aus dem Ende des 13. Jahrhunderts (mit Nachträgen 14.-16. Jahrhundert) erworben werden.

Das um 1921 angefertigte handschriftliche Findbuch wurde im April 2013 in EDV eingegeben.

Stand: April 2013

Further information (fonds)

Size in m

5,4 (149 Nrn.)

Person in charge

Jürgen Diehl (2013)