Print

StadtA HI Best. 602

Description

Identification (short)

Title

Verlag Gebr. Gerstenberg

Life span

1538-2020

Fonds data

Short description

1. Verlag Gebr. Gerstenberg - Sammlungsbestand;
2. Verlag Gebr. Gerstenberg - Depositalbestand

Contents

1. Der ursprüngliche vom Stadtarchiv angelegte Sammlungsbestand wurde vorwiegend mit Abgaben von gedruckten Materialien des Verlags Gebr. Gerstenberg gebildet und wird sukzessive ergänzt.
2. Der Depositalbestand entstand auf Initiative des Hildesheimer Verlegers Dr. Bruno Gerstenberg, der die darin enthaltenen Stücke im Laufe von Jahrzehnten zusammentrug und daraus die "Sammlung Verlag Gebr. Gerstenberg" bildete. Sie integriert sowohl Teile der vormaligen Sammlung des Hildesheimer Heimatforschers Wilhelm Hartmann (1890-1974) als auch zahlreiche weitere Stücke aus anderem Vorbesitz, so z. B. das vormalige Konvolut "Die Geburt der Presse", das Stücke aus dem ersten Jahrhundert der periodischen Presse enthält. Nähere Angaben hierzu sind in der Detailseite zum Depositalbestand hinterlegt.
Das Sammlungsgut und das neu hinzugekommene Depositum wurden dabei zu einem Gesamtbestand vereint, wobei anhand der Gliederung die Provenienz beider Teilbestände weiterhin transparent bleibt.

Custodial history

2017 ergriff Dr. Bruno Gerstenberg die Initiative, seine umfangreiche druckgeschichtliche Sammlung nicht nur fachlich aufarbeiten zu lassen, sondern sie auch einer öffentlichen Nutzung dauerhaft zur Verfügung zu stellen. Daraus entwickelte sich die Konzeption zu einem Depositalbestand für das Stadtarchiv Hildesheim. Nach der Sichtung und Vorsortierung des Materials gelangte die Sammlung zur Erschließung in ihr neues Domizil. 2022 fanden die Verzeichnungsarbeiten der historischen Zeitungsdokumente ihren Abschluss.

Das Ziel der Erschließung war es nicht nur, ein "normales" Findmittel für die Recherchen der interessierten Öffentlichkeit zu erstellen, sondern auch - angesichts der Bandbreite und Vielfalt der überlieferten Stücke im druckhistorischen Kontext - bereits anhand der Verzeichnung eine Basis für künftige wissenschaftliche Forschungen zu bieten. Hierzu war gelegentlich eine Bearbeitungsintensität erforderlich, die deutlich über das Maß hinausreicht, das für archivische Bestände üblich ist.

Includes

1. Im Sammlungsbestand des Verlags Gebr. Gerstenberg sind neben den firmeninternen "Hausnachrichten" vor allem Belege zahlreicher hauseigener Verlagsprospekte und Kataloge vertreten.

2. Im Depositum der "Sammlung Verlag Gebr. Gerstenberg" sind historische Dokumente und Belegstücke zur hiesigen und auswärtigen Presse- und Druckgeschichte vereint.

Literature

(Auswahl):
- Blaser, Fritz: Bibliographie der Schweizer Presse. Mit Einschluss des Fürstentums Liechtenstein. Basel 1956-1958;
- Bogel, Else/ Blühm, Elger: Die deutschen Zeitungen des 17. Jahrhunderts. Ein Bestandsverzeichnis mit historischen und bibliographischen Angaben (Bände I-II). Bremen 1971; Band III: Nachtrag. München 1985;
- Diesch, Carl: Bibliographie der germanistischen Zeitschriften. Leipzig 1927;
- Hagelweide, Gert: Deutsche Zeitungsbestände in Bibliotheken und Archiven. Düsseldorf 1974;
- Henkel, Martin/ Taubert, Rolf: Die deutsche Presse 1848-1850. Eine Bibliographie. [Deutsche Presseforschung, Bd. 25] München 1986;
- Kirchner, Joachim [Hg.]: Bibliographie der Zeitschriften des deutschen Sprachgebietes bis 1900 (Bde. I-IV). Stuttgart 1969-1989;
- Traub, Hans: Standortskatalog wichtiger Zeitungsbestände in deutschen Bibliotheken [Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1933]. Stuttgart 1974;
- Walravens, Hartmut: Internationale Zeitungsbestände in Deutschen Bibliotheken, 3. Ausg., München 2001, S. 392.

Quellen (Auswahl):
- And: Andreas-Bibliothek (als Depositum in der Bibliothek des Stadtarchivs Hildesheim);
- VD 16: Verzeichnis der im deutschen Sprachbereich erschienenen Drucke des 16. Jahrhunderts, www.vd16.de (Stand: Juli 2020);
- VD 17: Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 17. Jahrhunderts, www.vd17.de (Stand: Juli 2020);
- VD 18: Verzeichnis deutscher Drucke des 18. Jahrhunderts, www.vd18.de (Stand: Juli 2020);
- WB: [Wissenschaftliche] Bibliothek des Stadtarchivs Hildesheim, https://vzlbs3.gbv.de/DB=29/ (Stand: März 2021).

See

Corresponding archival items

Manche der Verzeichnungen hiesiger Zeitungen sind im Best. 602 zur Benutzung gesperrt. Einige der betreffenden Stücke sind - sofern mit einem entsprechenden Hinweis versehen - im Best. 500 bestellbar, der ca. 180.000 Nummern hiesiger Zeitungen beinhaltet, die teilweise schon in mikroverfilmter oder digitalisierter Form vorliegen.

In der Wissenschaftlichen Bibliothek (WB) des Stadtarchivs ist eine Vielzahl von hiesigen und auswärtigen Kleindrucken, Broschüren und Büchern verfügbar, die zu einigen der im Best. 602 verzeichneten Stücke hinsichtlich der Druckorte, Drucker, Themen oder Autoren passen oder diese ergänzen. Einige der Verzeichnungen wurden hier daher zur Benutzung gesperrt. Sofern dabei zugleich Signaturen von Dubletten aus der WB vermerkt wurden, sind gleichwertige Stücke nur über die WB bestellbar.

Der Depositalbestand wird zudem begleitet durch die "Pressekundliche Handbibliothek", die ebenfalls auf Initiative des Verlegers erworben wurde und der Sammlung Gerstenberg als Arbeitsmittel dient. Dieser Buchbestand mit seinen mehr als 2.000 Bänden zum deutschen und internationalen Pressewesen wurde nun in die Wissenschaftliche Bibliothek des Stadtarchivs integriert und versteht sich zugleich auch als eine Ergänzung und Erweiterung der hier verfügbaren druck- und pressehistorischen Sekundärliteratur. Die umfangreichen Einarbeitungs- und Restaurierungsarbeiten der Bände wurden 2023 abgeschlossen.

Further information (fonds)

Person in charge

Harald Braem

Information / Notes

Additional information

Der Gesamtbestand umfasst 1434 Verzeichnungen (Stand: April 2022)

Zum Sammlungsbestand des Verlags zählen derzeit:
Nr. 1-34, 409-411, 1187, 1203-1209, 1354.

Zur vormaligen Sammlung Hartmann zählen:
Nr. 35-284, 286-324, 357-408, 1046-1076, 1078-1079, 1083-1088, 1090-1186, 1211-1310, 1353.

Zum vormaligen Konvolut "Geburt der Presse" zählen:
Nr. 35 [nur Ausg. 1643], 43 [nur Ausg. 1685], 285, 325-356.

Zu den übrigen Teilen der Sammlung Gerstenberg zählen:
Nr. 412-1045, 1077, 1080-1082, 1089, 1188-1202, 1210, 1311-1352, 1355-1424, 1434.

Großformate:
Nr. 1308 - 1349: DIN A 2;
Nr. 1350 - 1351: DIN A 1,
Nr. 1352: DIN A 0.