Print

StadtA HOL G.12

Description

Identification (short)

Title

Karl Werner Günzel: Bildhauer Lorenz Zilken; eigene Schriften

Life span

1953-2009

Fonds data

Short description

Inhalt: Materialsammlung sowie Publikationen.
Umfang: 0,3 lfdm

Contents

Der seit 1950 in Höxter lebende Arzt Karl Werner Günzel war über Jahrzehnte mit dem 1949 bis 1954 ebenfalls in Höxter lebenden Bildhauer Lorenz Zilken befreundet. Zilken wiederum war mit dem Holzmindener Stadtbaurat Schönborn befreundet - diese lokale Verbindung gipfelte im Entwurf Zilkens für die Bronzefiguren der Holzmindener Weserbrücke: Eber und Pferd.
Das Wachhalten der Erinnerung an Lorenz Zilken war für Karl Werner Günzel ein Herzensanliegen. Ergebnis seiner Bemühungen sind die (ungedruckten) Zusammenstellungen zum Wirken des Bildhauers, von denen die Deutsche Bibliothek Exemplare besitzt. Dieses "Werksverzeichnis" ist auch im kleinen Bestand des Stadtarchivs Holzminden vorhanden.

Custodial history

Angesichts der historischen Verbindungen zwischen Zilken und der Stadt Holzminden übergab Karl Werner Günzel das von ihm zusammengetragene bzw. aufbewahrte Schriftgutes betr. Lorenz Zilken dem Stadtarchiv Holzminden, wo es als Bestand G.12 verzeichnet ist.
Des weiteren erhielt das Stadtarchiv fortgesetzt eigene Schriften K. W. Günzels. Eine letzte diesbezügliche Abgabe erfolgte im Juli 2013 durch die Tochter des inzwischen Verstorbenen.

Literature

Art. "Karl Werner Günzel" in: Lexikon Westfälischer Autoren und Autorinnen 1750-1950 [Fassung Internet, Stand: 14.8.2009]
Günzel, Karl W[erner]: Vom Leben und Werk des Bildhauers Lorenz Zilken. In: Jahrbuch für den Landkreis Holzminden 7 (1989), S. 102-105

Information / Notes

Additional information

Abgeschlossen: ja.
Vollständig verzeichnet.