Print

KreisA VER

Description

Identification (short)

Title

Kreisarchiv Verden

Visiting address

Street

Lindhooper Straße 67

Postal code

27283

Place

Verden (Aller)

Location plan

Auto: Autobahn A27 Hannover-Bremen, Abfahrt Verden-Ost, Richtung Verden, nach ca. 1500 m rechts 1. Zufahrt zur Kreisverwaltung, Eingang Ost, Zimmer 0160a, 0160c
Bundesstraße: in Verden Ausschilderung Walsrode/A27, Kirchlinteln, Kreisverwaltung, Lindhooper Str. folgen, Eingang Ost

Bahn: Aus Richtung Bremen, Hannover oder Rotenburg (W.) bis Bahnhof Verden, zu Fuß 15-20 Minuten: am Bahnhof rechts, durch den Fußgängertunnel, auf der Lindhooper Straße stadtauswärts ca. 1000 m, links zur Kreisverwaltung, oder mit dem Bus ab ZOB (Bahnhof)

Bus: ab ZOB mit den Linien 712 oder 714 (Haltestelle Kreisverwaltung) in ca. 5-7 Minuten

Administrative district

Landkreis Verden

Further information (archives)

Telephone

04231/15-200 oder 15-208

Fax

04231/15-10200 oder 15-603

E-mail (post office)

kreisarchiv@landkreis-verden.de

Homepage

Landkreis Verden

Opening hours

dienstags 10:00 - 16:00 Uhr (vorübergehend, bis auf Weiteres)
und nach Vereinbarung

Responsible body

Landkreis Verden

Management

Dr. Florian Dirks, M.A.

Access

Voranmeldung: erwünscht und empfohlen
Bestellzeiten: keine

Includes

Amtliches Verwaltungsschriftgut der unter Zuständigkeit genannten Ämter und Kreise (16.-20. Jahrhundert). Weiteres Archivgut dieser Ämter befindet sich im Niedersächsischen Landesarchiv Stade; das Archivgut des Amtes Thedinghausen (und der Kreisdirektion Braunschweig) wird überwiegend im Niedersächsischen Landesarchiv Wolfenbüttel verwahrt.
Ämter- und Kreisakten: Amtsakten, Amtsbücher, Urkunden (Abt. 1-14, 18, 20, 21, 25-46)
Gemeindearchive (kleine Teilbestände): Bassen, Fischerhude, Hagen-Grinden, Intschede, Kreepen-Brammer, Odeweg, Ottersberg, Verdenermoor (Abt. 22)
Schulschriftgut: Gymnasien, Berufsbildende Schulen und Sonderschule in Verden, Schulen in den Gemeinden Dörverden, Kirchlinteln, Langwedel, Ottersberg und Oyten

Sammlungen:
Guts- und Familienarchiv von Klencke (Oenigstedt), 16.-20. Jh.;
(Teil-)Nachlässe von Heimatforschern: R. Kienzle, H. Troe, W. Bredthauer, E. Hadler, H. Dienwiebel, H. Wichmann, K. Asendorf, Dr. F. Garvens - alle 20. Jh.;
Diverses weiteres Schriftgut aus Privathand (Abt. 16, 17, 19, 23, 24);
Karten/Pläne/Risse/Bauzeichnungen;
Fotos, Ansichtskarten;
Zeitungen, Zeitungsausschnitte;
Personenstandsnebenregister (Zweitbücher) der Standesämter der im heutigen Landkreis Verden
gelegenen Gemeinden (mit Ausnahme der in der heutigen Stadt Verden gelegenen Standesämter
Borstel, Dauelsen, Hönisch und Verden) - ab 1874 (bzw. ab 1876 bei früher im Kreis Braunschweig
gelegenen Gemeinden).
Detailliertere Angaben zur Struktur der Bestände im Internet unter
Beständeübersicht

Library

ca. 7000 Bände (davon vor 1900 ca. 250), darunter viele Festschriften von Vereinen (graue Literatur). Der Bestand der Bibliothek ist im K10plus bzw. GBV nachgewiesen.

Literature

Zur Geschichte des Kreisarchivs:
Allerheiligen, Rolf: 50 Jahre Kreisarchiv Verden (1962-2012), Teile 1 u. 2, in: Heimatkalender für den Landkreis Verden 2013, S. 205-236, u. 2014, S. 33-62.

Publications (monographs)

Heimatkalender für den Landkreis Verden (= orts- und regionalgeschichtliches Jahrbuch) 1958-2014;
ab 2015 unter dem Titel Jahrbuch für den Landkreis Verden zur Orts- und Regionalgeschichte sowie Heimat- und Naturkunde 2015-2016, Hrsg.: Robert Kienzle (Jg. 1/1958-22/1989), dann Landkreis Verden - Schriftleitung Rolf Allerheiligen - (23. Jg./1990-2019). - Erscheint jährlich im letzten Quartal.

Allerheiligen, Rolf (Bearb.): Geschichten, die das Leben schrieb; Erinnerungen und Gedanken zur Zeitgeschichte. Hrsg.: Landkreis Verden. Verden 1991 (Quellen u. Darstellungen z. Geschichte d. Landkreises Verden, Bd. 1).

Allerheiligen, Rolf (Bearb.): Dreifaches Kaiserhoch und rote Fahnen in Verden; Kreisgeschichte in den Erinnerungen des Landrats Dr. Seifert. Hrsg.: Landkreis Verden. Verden 1992 (Quellen u. Darstellungen z. Geschichte d. Landkreises Verden, Bd. 2).

Office facilities

kostenfreie Parkplätze
acht Arbeitsplätze
DinA3-Fotokopiergerät
DinA2-Auflicht-/Buchscanner
DinA4-Scanner mit Durchlichteinheit
Mikrofichelesegerät
Einsatz mitgebrachter Notebooks möglich

Competence

Schriftgut der Kreisverwaltung des Landkreises Verden (Landrat und Kreisausschuss) und der Vorgängerverwaltungen (vor allem: Gogericht/Amt und Kreis Achim, Amt Ottersberg, Amt Verden, Amt Westen-Thedinghausen, Intendantur Bremen)

Ab 1972 Zuständigkeit für einen früheren Teil des Kreises Braunschweig - das frühere Amt Thedinghausen: frühere Gemeinden Ahsen-Oetzen, Bahlum, Dibbersen-Donnerstedt, Eissel, Emtinghausen, Holtorf-Lunsen, Horstedt, Thedinghausen, Werder. Ebenso aus dem Kreis Grafschaft Hoya für die früheren Gemeinden Felde, Oiste (ab 1932), Riede und aus dem Kreis Fallingbostel: Hülsen.

Schulschriftgut von mehr als 20 Schulen im Landkreis

Publication series

Series title

Quellen und Darstellungen zur Geschichte des Landkreises Verden

Works

bislang zwei Bände (siehe Veröffentlichungen)

Information / Notes

Additional information

Das Kreisarchiv Verden ist 1962 mit der Berufung von Robert Kienzle zum ehrenamtlichen Kreisarchivpfleger begründet worden. [2] Dieser ordnete und verzeichnete über viele Jahre mittels einfacher Titelaufnahme die vorhandenen Bestände nach Pertinenz, wobei er anscheinend selbst eine Sachgliederung entwarf und zunächst die Bestände der Abteilungen 1-9 schuf, die Schriftgut fast aller genannten Provenienzen enthalten, das in der Regel nicht über das Jahr 1945 hinausreicht. Später führte er in der Abt. 10 ansatzweise das Provenienz-Prinzip ein (z.T. für neu aufgefundenes Schriftgut, z.T. ordnete und signierte er um).

Für Neuzugänge aus der Kreisverwaltung schuf R. Kienzle die Abt. 11 (Baugenehmigungsakten 1835-1957), 12 (Wohnungsamt 1946-1964), 13 (Fürsorgeakten 1885-1987), 18 (Lastenausgleichsamt 1940-1954, Nr. 1-170). Gedruckte alte Verordnungen (1635-1912) usw. fanden in der Abt. 14 Platz.

Zugänge aus privater Hand ließen die Abt. 15 (von Klencke 1516-1901/1983) und 17 (Dep. H. Troe) schaffen. Die zur Aufnahme von Schriftgut aus der Tätigkeit R. Kienzles als Kreisarchivpfleger und als Herausgeber des "Heimatkalender für den (Land-)Kreis Verden" geschaffene Abt. 16 wurde nach seinem Tode um Unterlagen aus seinem Nachlass erweitert, neu geordnet und verzeichnet.

Nach der bis Anfang 1988 währenden Ära Kienzle wurde der Aufbau der Abt. 1-18 im Wesentlichen beibehalten. Zur Abt. 8 wurde mit dem zusätzlichen Sachstichwortverzeichnis eine Tiefenerschließung vorgenommen. Neuverzeichnet wurden die Abt. 9, 10c, 11 und 16. Durchgängig wurden Provenienzen und Laufzeitangaben nachgetragen. An vielen Stellen erwiesen sich Ergänzungen oder Korrekturen als notwendig, ohne dass bisher eine systematische komplette Überarbeitung möglich gewesen wäre. Neuverzeichnet wurden ferner die vorher in einem separaten Findbuch aufgeführten Bestände mehrerer Gemeindearchive (jetzt Abt. 22).

Weitere Zugänge aus der Kreisverwaltung (ab 1945) wurden teils in die Abt. 11-13 sowie 18 eingefügt, teils in neugeschaffenen Abt. (21, 25-44) untergebracht, die der heutigen Verwaltungsgliederung entsprechen und weiteres, künftig zu archivierendes Schriftgut aufnehmen sollen.
Ein bisher nur teilweise verzeichneter Altbestand von Moor- und Wasserbausachen (18.-20. Jh.) wurde als Abt. 20 formiert.

Übernommene Einzelabgaben familien- und ortsgeschichtlicher Prägung aus privater Hand werden in der Abt. 19 gesammelt. Für weitere Übernahmen privaten Schriftgutes wurden die Abt. 23 und 24 begründet.

Anmerkungen
[1] Vgl. zur Gebiets- und Verwaltungsgeschichte: Fischer, Gerhard: Politische und territoriale Entwicklung, in: Der Landkreis Verden. Amtliche Kreisbeschreibung, Bremen-Horn 1962, S. 9-.15; Kienzle, Robert: Der Landkreis Verden, in: Heimatkalender für den Landkreis Verden 1979, S. 43-51.

[2] Kienzle, Robert: Das Archiv des Landkreises Verden, in: Heimatkalender für den Landkreis Verden 1988, S. 195-201; Allerheiligen, Rolf: Das Kreisarchiv Verden - Eine kurze Grundinformation, in: Heimatkalender für den Landkreis Verden 1991, S. 275-278.