Print

UniA GÖ

Description

Identification (short)

Title

Universitätsarchiv Göttingen

Postal address

Name of institution

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek

Addition

Universitätsarchiv Göttingen

Postal code

37070

Place

Göttingen

Visiting address

Name of institution

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek

Addition

Universitätsarchiv Göttingen

Street

Papendiek 14

Postal code

37073

Place

Göttingen

Location plan

Karte

Further information (archives)

Telephone

(0551) 39-5309, (0551) 39-4323

Homepage

SUB Göttingen

Opening hours

Lesesaal: Montag bis Freitag von 10.00 bis 19.00 Uhr
Beratung: Montag bis Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr

Responsible body

Georg-August-Universität Göttingen

Management

ArchOR Dr. Holger Berwinkel

Access

Nach Voranmeldung im Handschriften-Lesesaal der Staats- und Universitätsbibliothek.
Nutzung des Archivguts nach § 5 Niedersächsisches Archivgesetz

Includes

Akten der universitären Zentralverwaltung

Akten der Fakultäten

Sonstige Bestände

Literature

1. Prosopographische Hilfsmittel:
Ebel, Wilhelm (1962): Catalogus professorum Gottingensium 1734-1962. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Ebel, Wilhelm (1974): Die Matrikel der Georg-August-Universität zu Göttingen 1837–1900. 2 Bände. Hildesheim: Lax.
Selle, Götz von [mit Erika von Selle] (1937): Die Matrikel der Georg-August-Universität zu Göttingen 1734–1837. 2 Bände. Hildesheim und Leipzig: Lax.

2. Geschichte und Bestände des Archivs:
Hunger, Ulrich (1988): Das Universitätsarchiv. Gedächtnis der Georgia Augusta. In: Georgia Augusta, H. 49, S. 25–39.
Hunger, Ulrich (2001): Das Universitätsarchiv. Institution zwischen Verwaltung und Forschung. In: Dietrich Hoffmann und Kathrin Rheinländer (Hg.): "Ganz für das Studium angelegt". Die Museen, Sammlungen und Gärten der Universität Göttingen. Göttingen: Wallstein, S. 22–28.
Selle, Götz von (1928): Das Archiv der Universität Göttingen. In: Archivalische Zeitschrift 37, S. 269–274.
Selle, Götz von (1930): Kurzgefaßtes Repertorium des Universitäts-Archivs zu Göttingen. In: Max Arnim (Hg.): Corpus Academicum Gottingense (1737–1928). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (Vorarbeiten zur Geschichte der Göttinger Universität und Bibliothek, 7), S. 333–346. (Online)

3. Geschichte der Universität als Institution:
Boockmann, Hartmut (1997): Göttingen. Vergangenheit und Gegenwart einer europäischen Universität. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Becker, Heinrich et al. (Hg., 1998): Die Universität Göttingen unter dem Nationalsozialismus. Tubingen: Saur. (Online)
Ebel, Wilhelm (Hg., 1961): Die Privilegien und ältesten Statuten der Georg-August-Universität zu Göttingen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Gundelach, Ernst (1955): Die Verfassung der Göttinger Universität. Göttingen: Schwartz (Göttinger Rechtswissenschaftliche Studien, 16).
Moeller, Bernd (Hg., 1988): Stationen der Göttinger Universitätsgeschichte. 1737–1787–1837–1887–1937 ; eine Vortragsreihe. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (Göttinger Universitätsschriften, A 11).
Pütter, Johann Stephan et al. (1765–1838): Versuch einer academischen Gelehrten-Geschichte von der Georg-Augustus-Universität zu Göttingen. 4 Bände. Göttingen: Vandenhoek und Hannover: Helwing. (Online)
Rössler, Emil Franz (Hg., 1855): Die Gründung der Universität Göttingen. Entwürfe, Berichte und Briefe der Zeitgenossen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. (Online)
Schlotter, Hans-Günther (Hg., 1994): Die Geschichte der Verfassung und der Fachbereiche der Georg-August-Universität zu Göttingen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (Göttinger Universitätsschriften, A 16).
Selle, Götz von (1937): Die Georg-August-Universität zu Göttingen 1737–1937. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Publications (monographs)

Martin Fimpel (2002), Spezialinventar zur Geschichte der Mathematik und Naturwissenschaften an der Universität Göttingen von 1880–1933. Ein Führer zu den archivalischen Quellen. Unter Mitarbeit von Detlef Busse et al. Göttingen: Universitätsarchiv (Schriften des Universitätsarchivs Göttingen, 1).(Online)

Competence

Stiftung Öffentlichen Rechts Georg-August-Universität Göttingen einschließlich Universitätsmedizin