Covid-19: Lesesäle sind in vielen Archiven nur eingeschränkt nutzbar, z.B. nur mit Voranmeldung. Erkundigen Sie sich bitte beim jeweiligen Archiv.

NLA HA Cal. Or. 81g Nr. 54

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Item description

Identification

Title 

Die Brüder Hermann und Gottschalk von Plesse schreiben an Erbischof P(eter) von Mainz: Ihr verstorbener Vorfahre (avus patris nostri) Gottschalk d.Ä., einziger Herr auf Plesse, hatte dem Kloster Höckelheim die Pfarrkirchen Landolfshausen, Dorste, Wittenwatere und Badenhausen geschenkt, über die später langer Streit entstand, weil ihr Vater zwar nicht ausdrücklich gegen die Schenkung protestiert hatte, aber behauptete, dass sie ohne sein Wissen erfolgt sei. Sie haben sich mit dem Kloster dahin verglichen, dass die Kirchen in Wittwatere und Badenhausen dem Kloster gehören, die in Landolfshausen und Dorste dagegen ihnen selbst für ihre Kapläne und Schreiber verbleiben sollen. Sie bitten den Erzbischof um Bestätigung des Vertrages.

1315 September 30 (in crastino beati Michaelis).

Ausfertigung, Wasserschaden, angehängtes Siegel, beschädigt.

Druck: Wenck 2, 2 UB Nr. 274.

Regest: Regesten der Erzbischöfe von Mainz I Nr. 1794.

Life span 

30.09.1315

Information / Notes

Additional information 

Eine Zweitausfertigung findet sich unter Cal. Or. 81g Nr. 59/1.

Additions

Classification PartB 

13150930

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Urkunden 0001 / 42