StadtA HOL G.3

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Restnachlass Marie Lücke

Life span 

1919-1979

Fonds data

Short description 

Inhalt: persönliche und berufliche Unterlagen.
Umfang: 0,2 lfdm

History of creator 

Marie Lücke (1898 - 1992) entstammte der in Holzminden bekannten Familie des Kaffeerösters Eduard Lücke, welcher sein Geschäft in der Oberen Straße betrieb. Künstlerisch interessiert, ging sie zunächst nach Braunschweig an die Kunstgewerbeschule, erhielt ihre endgültige Ausbildung aber in Berlin an der Höheren Fachschule für Dekorationskunst. Anschließend war sie jahrzehntelang als Dekorateurin tätig; nach dem Zweiten Weltkrieg führte sie ein eigenes Atelier in Hannover.

Custodial history 

Nach dem Tod von Marie Lücke wurden der Restnachlass durch Frau Margarete Ritter, Lobach, dem Stadtmuseum Holzminden bzw. dem Stadtarchiv geschenkt.

See

Corresponding archival items 

(Einige Unterlagen wurden in andere Bestände eingefügt, u. a. G. 1 Nr. 44 u. 53, K Luec 1 bis 4, einige Fotografien zu S.1 etc. Zwei Poesiealben aus den 1870er-Jahren wurden wegen des regionalen Bezugs an das Stadtmuseum Kassel abgegeben.)

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: ja.
Vollständig verzeichnet.