WirtA NW WAN F 6

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Schuhhaus Bockstiegel, Aurich

Life span 

1919 - 1997

Fonds data

Short description 

Leihgabe des Historischen Museum Aurich

Contents 

Überliefert sind u.a. Unterlagen über die Geschäftsführung, die weitreichende Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen der Branche in ganz Deutschland und im Ausland (Bestellungen, Lieferungen, Rechnungen und Reklamationen), Grundstücks- und Gebäudeangelegenheiten, sowie private Unterlagen, Bilanzen und Jahresabschlüsse, Preislisten und Broschüren der 1950er, 1960er und 1970er Jahre

History of creator 

Das Schuhhaus Bockstiegel entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus dem Betrieb des Schuhmachers Otto Bockstiegel. Als Otto Bockstiegel sich Ende der 1950er Jahre sich aus dem Geschäftsleben zurückzog, wurden die drei bestehenden Filialgeschäfte in Aurich, Emden und Leer von seinen Kindern als selbstständige Geschäfte weitergeführt. Helmuth Bockstiegel übernahm den Betrieb in Aurich und baute diesen im Laufe der Jahre zu einem führenden Schuhhaus in Ostfriesland und Bremen aus. H. Bockstiegel führte über lange Zeit die Alleinvertretung der Marke "Salamander" und engagierte sich regional und überregional für den deutschen Schuhhandel. Zu Beginn der 1970er Jahre zog er sich aus dem Geschäftsleben zurück. Sein Betrieb wurde von einer bekannten Schuhhandelskette übernommen. Unter dem Namen "Bockstiegel" existieren auch heute (2011) noch drei Schuhgeschäfte in Aurich, Emden und Leer.

Custodial history 

Der Bestand wurde im Juni/Juli 2011 von Herrn H. Czapski und Herrn D. Nithack (beide Wirtschaftsarchiv Nord-West) erschlossen, bewertet, verzeichnet und in die Datenbank eingearbeitet

Emden, im Juli 2011, Holger Czapski M.A.

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: ja

vollständig verzeichnet