NLA HA Celle Or. 100 Nendorf

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Urkunden des Klosters Nendorf

Laufzeit 

1200-1486

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

I. Bestandsinformation:
Das um 1200 durch den Priester Simon an der Pfarrkirche in Nendorf bei Stolzenau gegründete Benediktinerinnenkloster wurde 1542 aufgehoben. Ein Teil der Urkunden liegt im Bestand Celle Or. 13. Frühere Bestandsbezeichnung: Celle Or. 55.

II. Umfang:
38 Urkunden, Wasserschäden

III. Erschließung:
EDV-Findbuch 2008 (Kurzregesten, Verweis auf das Hoyer Urkundenbuch)

IV. Bemerkungen

Bestandsgeschichte 

I. Zur Geschichte des Klosters


II. Literaturhinweise

Druck: Hoyer Urkundenbuch, 6. Abteilung, hrsg. von W. von Hodenberg (nachgewiesen als Hoyer UB 6, Nr. )


III. Bestandsgeschichte

Die in diesem Bestand enthaltenen Urkunden ergänzen jene im Bestand Celle Or. 13 "Urkunden der Grafschaft Hoya". Die Kurzregesten sind nach den Regesten im Hoyer Urkundenbuch gebildet.

Das Register zum Hoyer Urkundenbuch erschließt diesen Bestand vollständiger, als es ein Register, das nur nach den Kurzregesten angefertigt worden wäre, tun könnte. Aus diesem Grunde wurde auf die Erstellung eines Orts- und Personenverzeichnisses verzichtet.

Die Nummern der Urkunden wurden in das im Handapparat der Dienstbücherei befindliche Exemplar des Hoyer Urkundenbuches eingetragen.

Hannover im März 1971
gez.

Bardehle

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet