NLA HA Cal. Or. 100 Katlenburg

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Urkunden des Klosters Katlenburg

Life span 

1105-1539

Fonds data

Short description 

Zehntsachen, Stiftungen u.a. Der Bestand erlitt einen Wasserschaden. Akten: Cal. Br. 7, B; vgl. auch Hann. 94. Frühere Bestandsbezeichnung: Cal. Or. 35.
Findmittel: maschinenschriftliches Findbuch 1982
Umfang: 302 Nrn.

Urkunden bis 1500 sind in einem Sonderfindmittel erfasst und online recherchierbar.

Custodial history 

I. Klostergeschichte

Gründung des Grafen Dietrich von Katlenburg in seiner Burg 1103/1105. Um 1142 wurde wohl die Augustinerregel eingeführt und eventuell schon damals Chorfrauen eingeführt, die seit dem 13. Jahrhundert bezeugt sind.
Akten: Cal. Br. 7, B; vgl. auch Hann. 94. Frühere Bestandsbezeichnung: Cal. Or. 35.


II. Literatur:
Das UB Katlenburg ist in Vorbereitung.

III. Bestandsgeschichte:
Im Jahr 1982 hat Jörg Walter das maschinenschriftliche Findbuch, abgeschrieben von Frau Kühn, vorgelegt.

Information / Notes

Additional information 

teilweise verzeichnet

Abgeschlossen: Nein