StadtA H 1.NR.1.01

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Hauptamt

Life span 

1936-2011

Fonds data

Custodial history 

Vorbemerkung zum Teilbestand "Rundschreiben der Stadtverwaltung" (1936 - 2009)

Die vorliegende Serie von Rundschreiben der Stadtverwaltung besteht zum größten Teil aus den vom Stadtarchiv im laufenden Dienstbetrieb erhaltenen Rundschreiben der Stadtverwaltung seit 1936. Die fehlenden Nummern wurden, soweit möglich, aus Zugängen von anderen Ämtern ergänzt. Zum Teil musste hierbei auf Entwürfe des Rundschreibenproduzenten, des Hauptamtes, zurückgegriffen werden. Die Lücken im Jahrgangsbereich 1949-1974 konnten 2013 durch eine im Archiv aufgefundene Parallelüberlieferung unbekannter Provenienz geschlossen werden. Der vorhandene Bestand wurde 2012 unter der Bestandsbezeichnung "Hauptamt" in einer Datenbank erschlossen.

Um die Reihe zu vervollständigen, sollten weitere Ergänzungen vorgenommen werden, wenn das Stadtarchiv im Rahmen von Zugängen Rundschreibenserien erhält. Insbesondere die Jahrgänge bis 1945 sind sehr lückenhaft (s. die Datei Fehlende Rundschreiben). Allerdings müssen nicht alle fehlenden Nummern tatsächlich existiert haben, da laut Auskunft der heute zuständigen Sachbearbeiterin die Nummern nicht immer durchgängig belegt worden sind. Bis Mitte 1940 trugen zudem die Rundschreiben keine laufenden Nummern, so dass für die vorangegangenen Jahrgänge eine Kontrolle auf Vollständigkeit nur schwer möglich ist. Es wurden daher für die Jahrgänge 1936 bis 1940 sowohl die erhaltenen Rundschreiben mit der Herkunft Stadtarchiv als auch aus der Stadtbibliothek aufbewahrt.
Für die Rundschreiben 1945 - 1998 liegt eine Inhaltsübersicht vor, die im Hauptamt zusammengestellt und dem Stadtarchiv in Kopie überlassen worden ist. Seit die Rundschreiben im Intranet abgespeichert werden (1998), gibt es keine eigene Inhaltsübersicht mehr.

Der Erhaltungszustand v.a. der älteren Kriegs- und Nachkriegsjahrgänge ist wegen der mangelhaften Papierqualität schlecht. Auch die Rundschreiben ab den 1980er Jahren sind mittelfristig in ihrer Erhaltung gefährdet, da sie auf Recycling-Papier gedruckt wurden.

Ab 11/1992 gibt es neben den Allgemeinen Rundschreiben Haushalts-, Organisations- und Personalrundschreiben. Daneben existieren seit mind. 1990 sog. "Grünschreiben" mit Informationen des Personalamts. Die einzelnen Arten wurden (und werden) jeweils von den zuständigen Organisationseinheiten selbst veröffentlicht. Allgemeine Rundschreiben laufen noch über eine für den Inneren Dienst zuständige Sachbearbeiterin, bei den Zentralen Diensten (OE 10). Die Nummern für die Organisations-Rundschreiben vergibt ebenfalls die für den Inneren Dienst zuständige Sachbearbeiterin zentral, weil es Organisationsrundschreiben aus verschiedenen OE's gibt. Die Texte erhält die Sachbearbeiterin nach Unterschrift und Veröffentlichung in Papierform auch als Dateien für die Veröffentlichung im Intranet.

Ab 1998 werden die Rundschreiben im Intranet abgespeichert.

21.12.2006, 4.06.2007 Rg; 18.10.2011, 28.2.2013 Hep

Information / Notes

Additional information 

teilweise verzeichnet