StadtA H 1.HR.43

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Religionswesen

Life span 

1687-1974

Fonds data

Custodial history 

Vorwort / Bestandsgeschichte

Hauptregistratur (HR), Sachgruppe 43, Religionswesen

Der Archivbestand "HR 43" wurde aus Akten des Magistrats gebildet, die im Aktenplan der Hauptregistratur unter der Signatur römisch XLIII verzeichnet worden waren. In der Hauptregistratur der Stadtverwaltung waren diese Akten nach der folgenden Gliederung (Systematik um 1935) geordnet:

A. Allgemeines und Verschiedenes betreffend die gesamten kirchlichen Verhältnisse, insbesondere auch die Gesetzgebung.
B. Allgemeines und Verschiedenes bestreffend die kirchlichen Verhältnisse in der Stadt Hannover.
C. Die Kirchen in der Stadt Hannover.
D. Sonstige Religionsgemeinschaften und Sekten.
- Judensachen siehe XLIV !

Zusammensetzung des Bestandes HR 43

Ein Teil der Akten aus diesem Sachgebiet wurde seitens der Verwaltung bereits 1919 an das Archiv abgegeben. Im Aktenverzeichnis der Hauptregistratur sind diese Abgaben in der Spalte "Bemerkungen" eingetragen worden. Der Vermerk "Am 3. 5. 1919 an das Stadtarchiv abgegeben." findet sich insgesamt zu folgenden Komplexen im Aktenverzeichnis: Marktkirche, Kreuzkirche und Aegidienkirche. Diese Archivalien lassen sich in den Archivbeständen "Alte Abteilung Akten" und "Neue Abteilung B" recherchieren.

Die Masse der im Bestand HR 43 zusammengefaßten Akten gelangte 1956 in das Archiv; in der Spalte "Bemerkungen" des Aktenverzeichnisses aus der Hauptregistratur findet sich der darauf hinweisende Stempel "Archiv 27. FEB. 1956" am häufigsten. Auch aus der Zeit stammen die Stempel "Vernichtet 28. MAI 1956" und Rechtsamt "17. FEB. 1956".

Der Stempel "Vernichtet 28. MAI 1956" wurde insgesamt an sieben Akten im Aktenverzeichnis vermerkt.

Akten, die 1956 zunächst an das Rechtsamt abgegeben worden waren, gelangten 1978 von dort an das Archiv; dieser Zugang wurde im Aktenverzeichnis durch den blauen Stempel "Stadtarchiv 3. März 1978" kenntlich gemacht (Beispiele: HR 43: Nr. 2; Nr.8; Nr. 12; Nr. 20 etc.)

Weitere Zugänge bzw. Verluste sind systematisch

nicht rekonstruierbar.

Bearbeitung
Die Akten wurden von Marion Bock (im Rahmen eines Werkvertrages Juli 1992) mit laufender Nummer versehen; als Grundlage diente das Aktenverzeichnis aus der Hauptregistratur, das bisher im Archiv als Findmittel benutzt wurde. Die Laufzeiten wurden von ihr korrigiert bzw. ergänzt; zahlreiche Akten wurden erstmals mit Titel erfaßt. Die Akte mit der Signatur XLIII.B.Nr.1,Bd.I wurde aufgelöst; einziger Inhalt war die Broschüre:
Hugo Weizsäcker, Juristischer Wegweiser für Kirchenbau und Parochialteilung in den sieben östlichen Provinzen der Landeskirche Preußens, Berlin 1901. (Neue Signatur: HB Kps )
Vom selben Autor findet man in der Handbibliothek auch: Hugo Weizsäcker, Zur Geschichte des städtischen Kirchenpatronats und zur gegenwärtigen Rechtslage mit besonderer Beziehung auf die evangelisch-lutherische Landeskirche Hannover, Northeim o.J. (Kps 144)

Der Bestand wurde von der Praktikantin Frau Pallus-Barutzki mit dem Datenbankprogramm SACHAV erfaßt. Dabei wurden Akten, die im Aktenverzeichnis ohne HR- Aktenkennzeichen aufgeführt worden waren, mit der Vorsignatur "HR XLIII (...) ohne Nr." aufgenommen.

Im Oktober 2013 wurde der Bestand von der Praktikantin Lippert magazintechnisch bearbeitet und anschließend durch die Fachangestellte für Medien und Informationsdienste Christina Fehring von Nr. 1-152 neu verzeichnet.

Das bisher verwendete Aktenverzeichnis aus der Hauptregistratur (jetzt abgelegt im Bestand "Stadtarchiv", Nr. ) enthält unterschiedliche Querverweise ohne Aktualisierung ihrer Bedeutung. Folgende Querverweise wurden aufgenommen bzw. konnten entschlüsselt werden:

Der Hinweis "siehe Altregistratur (...)" in der Spalte "Bemerkungen" bezieht sich auf den Zustand der Hauptregistratur der Stadt Hannover; wie er vor dem zuletzt angelegten Aktenverzeichnis bestand. Mit der Anlegung des zuletzt als Findmittel im Archiv benutzten Aktenverzeichnisses erhielten die älteren Akten den Status einer "Altregistratur" in der

Stadtverwaltung Hannover. Da die Akten in dem älteren und dem jüngeren Verzeichnis nach der selben Systematik geordnet worden waren, sind sie auch teilweise mit identischen Signaturen versehen worden. (Beispiel: HR 43, Nr. 29)

Hinweise wie "Archiv 52. A XIV Nr. 1" in der Spalte "Bemerkungen" beziehen sich auf den Archivbestand Altregistratur Hannover im Stadtarchiv Hannover; die Verweise wurden in die Titelbeschreibung der Akten an den jeweils zutreffenden Stellen aufgenommen (siehe das zitierte Beispiel HR 43, Nr. 4).

Die Akten mit den Querverweisen: Archiv 1919 können in den Archivbeständen Alten Abteilung Akten und Neue Abteilung B nachgewiesen werden.

1993 / Kre

Information / Notes

Additional information 

teilweise verzeichnet