StadtA HOL Dep. 1

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Absolventenvereinigung der Fachhochschule in Holzminden e.V.

Life span 

1880-2015

Fonds data

Short description 

Inhalt: Schriftgut des Hauptvorstandes in Holzminden sowie Sammlung zur Schulgeschichte.

History of creator 

Zur Gründung der Alt-Herren-Vereinigung sei aus der anläßlich des 50jährigen Bestehens 1972 erschienenen Jubiläumsschrift zitiert, in welcher der damalige Vorsitzende berichtete:
"Seit 1919 bestand an der Schule eine Schülervereinigung. Ihr Aufgabenkreis bezog sich vornehmlich auf die Wahrung der Belange der Studierenden. Der Wunsch, eine Verbindung aller Absolventen der Schule zu schaffen, bestand seit langer Zeit. Mit einer solchen Vereinigung sollte eine Unterstützung der Schule von außen erfolgen; die Erfahrungen der Absolventen in der Praxis sollten zum Nutzen der Studierenden ausgewertet werden. Man wollte eine bessere Fühlung mit der Öffentlichkeit gewinnen und junge Jahrgänge von Absolventen fördern. Über eine Stellenvermittlung sollten in der damaligen schweren Zeit junge Nachwuchsingenieure in Arbeit und Brot gebracht werden."
Am 4. April 1922 erfolgte die Gründungsversammlung der AHV mit Wahl eines Vorstandes. Die bald wachsende Zahl der Mitglieder führte ab 1924 zur Einrichtung von Ortsgruppen, die mit unterschiedlicher Intensität eigene Aktivitäten entwickelten und bis heute bestehen. (Anm.: Zu den Gründungsdaten einiger Ortsgruppen liegen widersprüchliche Angaben vor, welche überprüft werden müssen.) Auf die Geschichte der AHV soll an dieser Stelle nicht näher eingegangen werden, da hierzu bereits verschiedene Publikationen vorliegen.
Gegenwärtig gehören zur "Absolventenvereinigung der Fachhochschule in Holzminden e.V." sechs aktive Ortsgruppen, ein "Stammtisch" sowie zahlreiche Einzelmitglieder. Die Spitze bildet der Hauptvorstand, neben dem ein "Erweiterter Vorstand" mit den Vertretern der Ortsgruppen usw. steht.

Custodial history 

Die im folgenden verzeichneten Unterlagen bilden das Mitte der 1990er-Jahre noch vorhandene Schriftgut des Hauptvorstandes. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, beginnt die Überlieferung erst nach dem Zweiten Weltkrieg. Da verschiedene Nachforschungen innerhalb der Absolventenvereinigung ergebnislos verlaufen sind, muß davon ausgegangen werden, daß das ältere Material gänzlich verloren ist. So wird sich die Entwicklung bis etwa 1954 lediglich durch die Auswertung gedruckten Materials bearbeiten lassen. Auch für die folgende Zeit ist das Schriftgut nicht vollständig überliefert, wie u.a. bereits aus den Laufzeiten der vorhandenen Protokolle etc. der Haupttagungen sowie Vorstandssitzungen zu erkennen ist.
Nicht vorhanden sind des weiteren Archivalien der Ortsgruppen. Zur Frage, in welchem Umfang letztere ihr historisches Schriftgut überhaupt aufbewahren, liegt gegenwärtig kein Überblick vor.
Wie dem nun verzeichneten Material zu entnehmen ist, führte der in Verwaltungsangelegenheiten erfahrene Vorsitzende August Diekmann offenbar eine nach sachlichen Betreffen gegliederte Registratur. So erwähnte er 1963 die Existenz einer "Akte Ehrungen". Er machte auf der eingehenden Post Vermerke hinsichtlich der weiteren Erledigung, stellte anderen Vorstandsmitgliedern ggf. Abschriften zur Verfügung etc. Zu einem späteren Zeitpunkt wurde diese Vorgehensweise aufgegeben; schließlich ordnete man das gesamte Schriftgut (auch das noch vorhandene ältere sowie einen Teil der Druckschriften) chronologisch in Aktenordner. Auf diese Weise wurde der inhaltliche Zusammenhang des Materials zerstört - ein systematischer Zugriff war nicht mehr möglich.
Nach ihrer Übernahme durch das Stadtarchiv mußten die Unterlagen, die sich ja gewissermaßen als "Loseblattsammlung" präsentierten, zunächst vollständig neu geordnet werden. Die dazu erarbeitete Gliederung ergab sich problemlos aus dem Bestand. Von einigen belanglosen Einzelblättern sowie Dubletten abgesehen, fand keine Kassation statt.

See

Corresponding archival items 

C.9: Sammlung zur Geschichte der Baugewerk-/Fachhochschule/HAWK

Further information (fonds)

Size in m 

1,3

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: nein.
Vorhandenes Material vollständig verzeichnet (ggf. abgesehen von den jüngsten Neuerwerbungen).