NLA HA Cal. Or. 33 Teistungenburg

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Urkunden des Klosters Teistungenburg

Laufzeit 

1342-1390

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Der Urkundenbestand des Klosters Teistungenburg liegt im Landeshauptarchiv Magdeburg (Rep. U 18 I). Die hier befindlichen Stücke wurden 1956 gekauft.
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 2 Nrn.

Bestandsgeschichte 

I. Zur Geschichte des Klosters Teistungenburg


II. Literaturhinweise

Urkundenbuch des Klosters Teistungenburg im Eichsfeld, bearb. von Julius Jaeger, Teil 1: Die Urkunden bis zum Jahre 1320, Halle 1878, Teil 2, Halle 1879 (nachgewiesen als UB Teistungenburg, Teil , Nr. )
(Signatur der Dienstbibliothek des HStAH: Si 9)

Godehardt, Helmut, Aus der Geschichte des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Teistungenburg, Duderstadt 1999
(Signatur der Dienstbibliothek des HStAH: 02597)



III. Bestandsgeschichte

Die beiden Urkunden befanden sich lt. Angabe des Teistungenburger Urkundenbuches 1879 in Privatbesitz zu Ascherode und wurden 1956 vom Staatsarchiv Hannover von einem Handelsmaker angekauft, um sie sicherzustellen.

Der Urkundenbestand des Klosters Teistungenburg selbst liegt im Landeshauptarchiv Magdeburg (Rep. U 18 I).

Hannover, im August

2008

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet