NLA HA RETRO Cal. Or. 100 Wülfinghausen

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

RETRO Urkundenbuch des Klosters Wülfinghausen

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

retrokonvertierter Bestand

Bestandsgeschichte 

II. Literaturlisten

A. Gedruckte Quellen und Darstellungen zur Geschichte des Klosters Wülfinghausen

a. Quellen

Eduard Bodemann, Zur Geschichte des Klosters Wülfinghausen, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Niedersachsen 1892, S. 251 - 342.
Calenberger Urkundenbuch Achte Abtheilung: Archiv des Klosters Wülfinghausen, bearb. von Wilhelm von Hodenberg (Hannover/o.J.).
Ernst Volger, Wülfinghäuser Regesten, ein Nachtrag zu des Freiherrn von Hodenberg Urkundenbuche des Klosters Wülfinghausen, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Niedersachsen 1861, S. 117 - 194.
b. Darstellungen
Richard Drögereit, Wülfinghausen, in: Handbuch der Hist. Stätten Deutschlands Bd. 2,1969 3, S. 512 - 513.
Ilse von Düring, Kloster Wülfinghausen. Die Geschichte einer Klostergründung, nach Urkunden frei bearbeitet (Paderborn/1929).
Achim Gercke, Die Sankt-Dionysius-Kirche in Adensen. Festschrift im Selbstverlag zur 700-Jahrfeier (Adensen/1950).
Manfred Hamann/Erik Ederberg, Die Calenberger Klöster (Hannover/1977).
Hermann Hoogeweg, Verzeichnis der Stifter und Klöster Niedersachsens vor der Reformation, umfassend die Provinz Hannover, die Herzogtümer Braunschweig und Oldenburg, die Fürstentümer Lippe-Detmold und Schaumburg-Lippe, die freien Städte Bremen und Hamburg und Hessisch-Schaumburg (Hannover-Leipzig/1908).
Hans Pusen, Vom Kloster zum Damenstift. 725 Jahre Kloster Wülfinghausen, in: Feierabend an der Weser 1961, Nr. 44.
Hans Roggenkamp, Wülfinghausen, in: Reclams Kunstführer, Baudenkmäler Bd. V, 1971 4, S. 638.
Bernhard Sostmann, Das Kloster Wülfinghausen, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Niedersachsen 1873, S. 201 - 245.
Heinrich Stoffregen, Chronik von Wülfinghausen und Wittenburg (Leipzig/1895).
Clara Trost, Calenberger Klöster. Eine 700-jährige Gedenkfeier in Wülfinghausen, in: Niedersachsen 41, 1936, s. 239 - 246.
B. Gedruckte Quellen

und Darstellungen, enthaltend Material zu Wülfinghausen. (vorangestellt sind gegebenenfalls im Urkundenteil benutzte Abkürzungen).
a. Quellen
Calenb. UB = Calenberger Urkundenbuch, Abteilungen III, VIII bearb. von Wilhelm von Hodenberg (Hannover/ o. J.).
Regg.Pont. = Regesta pontificum Romanorum vol. II, inde ab anno post Christum natum MCXCVIII ad annum MCCCIV edidit Augustus Potthast (Berlin/1875).
Sudendorf = Urkundenbuch zur Geschichte der Herzöge von Braunschweig und Lüneburg und ihrer Lande, hrsg. von Heinrich Sudendorf. Teile I - X.
UB von Alten = Urkundenbuch des altfreien Geschlechts der Barone, Grafen und Herren von Alten, bearb. von Eberhard Curd von Alten (Weimar/1901).
UB Braunschweig = Urkundenbuch der Stadt Braunschweig, IV. Band 1341 - 1350 (mit Nachträgen), hrsg. von Heinrich Mack (Braunschweig/1912).
UB Goslar = Urkundenbuch der Stadt Goslar und der in und bei Goslar belegenen geistlichen Stiftungen, I. Teil 922 - 1250, bearb. von Georg Bode (Halle/1893).
UB Hameln = Urkundenbuch des Stiftes und der Stadt Hameln bis zum Jahre 1407, hrsg. mit einer geschichtlichen Einleitung von Otto Meinardus (Quellen und Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens Band II) (Hannover/1887).
UB Hochst. HI = Urkundenbuch des Hochstifts Hildesheim und seiner Bischöfe, II. - VI. Teil 1221 - 1398 bearb. von Hermann Hoogeweg (Quellen und Darstellungen ... Bde VI, XI, XXII, XXIV, XXVIII) (Hannover 1901 -1911).
UB Stadt HI = Urkundenbuch der Stadt Hildesheim, 1. Teil von ca. 996 bis 1346, 3. Teil von 1401 bis 1427 hrsg. von Richard Doebner (Hildesheim/1881 und 1887).
UB Wittenburg = Urkundenbuch des Klosters Wittenburg, bearb. von Brigitte Flug (im Erscheinen).
Volger = Ernst Volger, Wülfinghäuser Regesten... wie in Abschnitt A.
Westf. UB = Westfälisches Urkundenbuch Band IV: Die Urkunden des Bistums Paderborn vom Jahre 1201 - 1300, bearb. von Roger Wilmans

(1201 - 1250), Heinrich Finke (1251 - 1300) und H. Hoogeweg (Register) (Münster/1877 - 94).
Band V: Die Papsturkunden Westfalens bis zum Jahre 1378, erster Theil: Die Papsturkunden Westfalens bis zum Jahr 1304 bearb. von Heinrich Finke (Münster/1888).
Band VI: Die Urkunden des Bistums Minden vom Jahre 1201 - 1300, bearb. von Hermann Hoogeweg (Münster/1898).
Band X: Die Urkunden des Bistums Minden 1301 - 1325, bearb. von Robert Krumbholtz, 2. Aufl. von Joseph Prinz (Münster/1977 2).
Asseburger Urkundenbuch. Urkunden und Regesten zur Geschichte des Geschlechts Wolfenbüttel-Asseburg und seiner Besitzungen, hrsg. von J(ohannes) Graf zu Bocholtz-Asseburg (Hannover/1876).
Pommersches Urkundenbuch, I. Band bearb. von Klaus Conrad (Köln/1970 2).
Urkunden der Familie von Saldern, 2. Band 1366 -1500 bearb. von Otto Grotefend (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hannover, Oldenburg, Braunschweig, Schaumburg-Lippe und Bremen Band XIII) (Hildesheim und Leipzig/1938).
Urkundenbuch der Stadt Hannover, hrsg. von C. L. Grotefend/G. F. Fiedler (Urkundenbuch des Historischen Vereins für Niedersachsen Heft V) (Hannover/1860).

b. Darstellungen

Daniel Eberhard Baring, Clavis diplomatica... (Hannover/1754).
Georg Wulbrand Bock von Wülfingen, Die Grafen von Poppenburg und ihre agnatischen Beziehungen zu dem Uradelsgeschlechte derer von Wülfingen, später Bock von Wülfingen genannt (Celle/1888).
Christian Ulrich Grupen, Observationes rerum antiquitatum Germanicorum et Romanorum, oder Anmerkungen aus teutschen und römischen Rechten und Alterthümern (Halle/1763).
Johann Christian Harenberg, Historia ecclesiae Gandershemensis (Hannover/1734).
Johann Wolf, Versuch, die Geschichte der Grafen von Hallermund und der Stadt Eldagsen zu erläutern (Göttingen/1815).
c. Zeitschriften und Karten
Hannoversches Magazin
Neues Vaterländisches Archiv 1820 - 1844
Zeitschrift

des Historischen Vereins für Niedersachsen 1845 - 1923
Niedersächsisches Jahrbuch 1924-
(Bearb.) Heinz Weber, Flurnamensammlung/Flurnamenlexikon Landkreis Hannover, bisher erschienene Bände:
Altenhagen I (Hannover/1982)
Springe-West (Hannover/1982)
Springe-Ost (Hannover/1982)
Eldagsen (Hannover/1983)
Alferde (Hannover/1986)
Gestorf (Hannover/1986)
Pattensen (Hannover/1987)
Alt-Calenberg (Hannover/1987)

II. Für diesen Band neu herangezogene Literatur (zusätzlich zu der in Band 1 genannten):

Johannes Busch, Liber de reformatione monasteriorum, bearb. von Karl Grube (Geschichtsquellen der Provinz Sachsen Band XIX), Halle, 1886
Kayser, Karl, Die reformatorischen Kirchenvisitationen in den welfischen Landen 1542-1544, Göttingen, 1897
[Klinckhardt], Anlagen zu der Geschichte des adelichen Geschlechts von Oldershausen, o.O., o.J.
Die Originale der Papsturkunden in Niedersachsen 1199-1417, hrsg. von Brigide Schwarz, Vatikan 1988 (Index actorum Romanorum pontificum ab Innocentio III ad Martinum V electum, 4)
Regesten der in Niedersachsen und Bremen überlieferten Papsturkunden 1198-1503. Bearb. von Brigide Schwarz (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen XXXVII, Quellen und Untersuchungen zur Geschichte Niedersachsens im Mittelalter Band 15) Hannover, Hahn, 1993
Urkundenbuch des Klosters Barsinghausen, bearb. von Achim Bonk (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen XXXVII, Quellen und Untersuchungen zur Geschichte Niedersachsens im Mittelalter Band 21) Hannover, Hahn, 1996
Würdtwein, Stephanus Alexander, Nova subsidia diplomatica ad selecta juris ecclesiastici Germaniae et historiarum capita elucidanda tomus XI, Heidelberg,

1788

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

teilweise verzeichnet