LkAH N 037

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Nachlass Ludwig Kayser

Life span 

1912-1959

Fonds data

Custodial history 

Karl Ludwig Hermann Kayser (geb. 17. Dezember 1892 in Hannover, Ordination: 20. April 1921 in Hannover) war von 1921 bis 1922 Pastor an der Schloßkirche Hannover, anschließend bis 1936 Landesjugendpfarrer der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und von 1936 bis 1954 Superintendent in Nienburg. Zudem war er Mitglied des "Stahlhelm. Bund der Frontsoldaten" und als solches in die SA-Reserve überführt. Zum Jahreswechsel 1936 /37 wurde er aus der SA ausgeschlossen.

Nach 1945 war Kayser neben seiner Funktion als Superintendent in Nienburg auch Vorstandsmitglied und Schatzmeister der westdeutschen Organisation der Evangelischen Bahnhofsmission; auch Schatzmeister der Nienburger Bahnhofsmission (vgl. Bestand "E 48c").

Der uneingeschränkt benutzbare Bestand wurde 1984 geordnet und verzeichnet; Nachträge wurden im Januar 2011 im Rahmen eines Archiv-Praktikums eingearbeitet und verzeichnet.

Parallelbestände : B 7 Nr. 604 (Personalakte Kayser); E 1 (Landesverband für Kindergottesdienstarbeit);
E 48c (Bahnhofsmission Nienburg); L 4 (Landessynode); N 6 (Nachlass Johannes Bosse); N 78 (Nachlass Adolf Wischmann).

Further information (fonds)

Size in m 

0,5

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: ja

vollständig verzeichnet