StadtA GOE A 26

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

A 26 - Gänseliesel und Marktbrunnen

Life span 

1766-1993

Fonds data

History of creator 

Das wohl bekannteste und beliebteste Göttinger Denkmal, die Bronze-Figur des Gänseliesel, ziert den im Herzen der Stadt am Markt zur gleichen Zeit aufgestellten Brunnen seit 100 Jahren. Brunnen und Denkmal waren das Ergebnis eines 1898 vom Magistrat ausgeschriebenen Wettbewerbs, den der Architekt Heinrich Stöckhardt und der Bildhauer Paul Nisse, beide aus Berlin, nach einigen Diskussionen schließlich für sich entscheiden konnten. 1900 erhielt ihr Entwurf "Gänsemädel" den Zuschlag, 1901 wurde der Brunnen mit der Gänseliesel-Figur der Bevölkerung ohne Einweihungsfeier übergeben.

Seitdem hat das Gänseliesel nicht nur zwei Weltkriege und einige Beschädigungen überdauert, sondern auch viele Küsse frisch Promovierter über sich ergehen lassen müssen. Die Original-Figur befindet sich heute an sicherer Stelle im Städtischen Museum, während der Brunnen vor dem Alten Rathaus mit einer Kopie geschmückt ist. Ihrem Wahrzeichen widmet die Stadt Göttingen zum 100jährigen Bestehen 2001 eine Reihe von Veranstaltungen.

Custodial history 

Dieses thematische Inventar trägt verschiedene Quellen des Stadtarchivs hauptsächlich mit Bezug zum konkreten Gegenstand (Brunnen und Figur) ohne Anspruch auf Vollständigkeit zusammen. Die breite Verwendung von Motiv und Namen in anderen Zusammenhängen erlaubt es nicht, diesen im einzelnen nachzugehen. Insbesondere sind Fundstellen in Akten- und Planbeständen sowie in der Plakatsammlung erfasst. Zum Teil sind diese durch Veröffentlichungen bereits bekannt. Nicht berücksichtigt sind Flugblätter, Abbildungen, Werbeartikel etc. Zeitungsberichte sind summarisch aufgenommen, soweit sie in der Zeitungsausschnittsammlung des Presseamtes ermittelt werden konnten, ansonsten jedoch nicht. Weitere Presseberichte, auch Literatur, enthält der Göttingen-Katalog der Archivbibliothek (mit eigener Systemstelle "Gänseliesel-Brunnen" im Abschnitt "Stadtbeschreibung"). Beiträge aus dem Jubiläumsjahr 2001 sind jedoch noch nicht ausgewertet.

Juni 2001

Literature 

Helga-Maria Kühn: Vom Löwenbrunnen zum Gänseliesel. Die Geschichte des Göttinger Marktbrunnens. Hg. von Stadt Göttingen und Fremdenverkehrsverein Göttingen e.V. Göttingen 1994

Walter Nissen: Göttinger Denkmäler, Gedenksteine und Brunnen. Göttingen 1978, S. 38 f.

Information / Notes

Additional information 

Der Bestand wurde mit Hilfe des EDV-Archivprogramms "AIDA" bearbeitet. Die Datensätze dieses Bestandes wurden im Mai 2015 von AIDA in die nunmehr verwendete Archivsoftware "Arcinsys" übertragen.