HINWEIS: Am 31.12.2019 können Genehmigungen für Nutzungsanträge enden, Bestellungen sind dann nicht möglich. Bitte wenden Sie sich für eine Verlängerung des Antrags an das jeweilige Archiv.

LkAH N 096

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Nachlass Adolf Boes

Life span 

1932-1974

Fonds data

Custodial history 

Adolf Boes (1899-1975) wurde 1926 Hilfsgeistlicher in Zerbst, dann in Strinum, 1928 Pastor in Natho, 1946 Pastor an St. Agnus in Köthen, 1958 Kreisoberpfarrer daselbst. 1968 wurde er in den Ruhestand versetzt. Bei dem Bestand handelt sich um einen Teilnachlass, dessen Schwerpunkte die Beschäftigung von Boes mit der anhaltinischen Kirchengeschichte und der Hymnologie und Liturgie der Reformationszeit bilden.

Literature 

Auswahl:
Adolf Boes: Die liturgische Arbeit der Reformation in Dessau, in: Zeitschrift des Vereins für Kirchengeschichte der Provinz Sachsen und des Freistaats Anhalt, 33/34 (1938), S. 1-22; ders.: Der Gottesdienst als Ort der kirchlichen Unterweisung nach den Ordnungen der Wittenberger und Dessauer Pfarrkirchen in der Mitte des 16. Jahrhunderts, Berlin 1970

Further information (fonds)

Size in m 

0,3

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: ja

vollständig verzeichnet