NLA BU Orig. Dep. 29

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Stadt Obernkirchen, Urkunden

Laufzeit

1565-1752

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Abteilung: Urkunden.
Inhalt: Urkunden der Stadt, darunter die Fleckenrechtsverleihung von 1565.
Umfang: 20 Stück
Erschließung: Findbuch, EDV.

Bestandsgeschichte

Von den Urkunden der Stadt Obernkirchen wurden im Jahre 1967 die 16 ältesten aus den Jahren 1562 bis 1654 im Staatsarchiv verzeichnet und anschließend der Stadt zurückgegeben. Gleichzeitig wurden die Stücke verfilmt; die Kopien bildeten im Staatsarchiv zunächst den Bestand Orig. Des. 105, später FA 54. Ebenfalls im Jahr 1967 schenkte die Stadt die älteste Urkunde (1562 Juni 24) dem Stift Obernkirchen zu dessen 800-Jahr-Feier. Sie trägt jetzt die Signatur Orig. Dep. 2 Nr. 492 a.
1983 hinterlegte die Stadtverwaltung ihr gesamtes Archiv im Staatsarchiv (Dep. 29), wo es in der Folgezeit verzeichnet
wurde. Dabei wurden die Urkunden mit den Akten in einem Bestand zusammengefaßt und um einige neu aufgetauchte
Nummern erweitert, während die Fleckenrechtsverleihung von 1565 Feb. 10 (heutige Signatur: Orig. Dep. 29 Nr. 1) nicht
mit abgeliefert wurde und in der Obernkirchener Heimatstube verblieb. 1990 übernahm sie der Unterzeichnete von dort ins Staatsarchiv und löste gleichzeitig, der Tektonik des Archivs entsprechend, die Urkunden aus dem Bestand Dep. 29 heraus, um sie in einem gesonderten Findbuch (Orig. Dep. 29) zu verzeichnen.

Bückeburg, den 19. 11.

1990

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Ja

abgeschlossen