NLA WO RETRO 17 N

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Stadt Gandersheim

Life span 

1334-1974

Fonds data

Custodial history 

Der jetzt vorliegende Verwahrbestand 17 N setzt sich aus zwei ineinandergearbeiteten Teilen zusammen,

a) aus einer in den Jahren 1879/80 erfolgten Ablieferung städtischer Archivalien im Umfang von 48 Fächern, die 1922/23 von Archivar Dr. H. Voges verzeichnet wurde (vgl. 41 Urk und Titelblatt des überholten Findbuches 17 N von Dr. Voges),

b) aus den 1963 von Staatsarchivrat Dr. Goetting übernommenen Akten der Stadt Gandersheim (67 Fächer; Zugang 34/1963), die 1964/66 von Unterzeichnendem geordet worden sind.

Nach Herauslösung fremder Provenienzen (s. u.) hat der Bestand jetzt einen Umfang von 104 Fächern und umfasst die Zeit vom 15. Jahrhundert bis in die 40er Jahre des 20. Jahrhunderts.

Die Verzahnung der beiden Zugänge erwies sich als notwendig, 1. um dem Benutzer die Durchsicht von zwei Findbüchern zu ersparen, 2. um zusammengehörende Akten und Amtsbuchserien (z. B. Kämmereiregister) zusammenzuführen und 3. um ein möglichst umfassendes Einteilungsschema aufstellen zu können. Im Interesse einer eingehenderen inhaltlichen Erfassung sind eine Anzahl der von Dr. Voges gebildeten Aktenbände aufgeteilt worden; mehrfach ist auch Zusammengehörendes aus beiden Zugängen vereinigt worden. Im übrigen muss natürlich Dr. Voges für seine Ordnungsarbeit verantwortlich bleiben; insbesondere gilt dies für die von ihm sehr eingehend verzeichneten "Militärsachen in zeitlicher Folge".

Der als Anlage zum überholten Findbuch 17 N von Dr. Voges verzeichnete Nachlass des Kantors Georg Ludwig Brakebusch in Gandersheim (* 3.12.1815, +30.8.1889) ist - geringfügig erweitert - als Bestand 254 N aufgestellt worden. Die beim Zugang 34/1963 befindlichen fremden Provenienzen wurden in die einschlägigen Abteilungen 4 Alt, 8 Alt Gand./Gr./Se., 4 W, 31 Neu 5/6/7, 38 Neu 3, 39 Neu 5/16/21, 50 Neu, 77 Neu, 122 Neu, 124B Neu, 13 N, 254 N und 299 N eingereiht.

Zur Ergänzung des Bestandes sind vor allem 41 Urk, 2 Alt, 253 N und 254 N (Nachlässe A. Mühe und G. L. Brakebusch) heranzuziehen, ferner

die auf das Marienkloster bezüglichen Bestände 14 Urk, VII B Hs, 11 Alt Mar./Gand. und die für das Reichsstift Gandersheim einschlägigen Archivalien 4 Urk 7, 6 Urk, VII B Hs, 1 Alt 13 und 11 Alt Gand.

Die Einteilung des Bestandes erfolgte nach Maßgabe des vorhandenen Stoffes und unter Anlehnung an zwei, in mehrere Reposituren untergliederte Aktenverzeichnisse bzw. Registraturübersichten des 19. Jh. (17 N 111 und 112).

Die Reinschrift des Findbuches fertigte Frau Barbara Löhr, die des Namen- und Sachweisers Herr Heino Wöhler.

Wolfenbüttel, den 12. Juni 1967

Dr. Joseph König

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: nein

teilweise verzeichnet