NLA BU Dep. 58

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Heye Glas, Obernkirchen

Laufzeit 

1600-2002

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Abteilung: Akten nichtstaatlicher Provenienz, Deposita, allgemein.
Inhalt: Unterlagen aus der Verwaltung, der Buch- und Rechnungsführung, der Produktion und dem Vertrieb der Hütte, Sammlung von Ausarbeitungen zur Firmengeschichte und Pressespiegeln.
Umfang: 8,3 m.
Erschließung: Findbuch, EDV.

Bestandsgeschichte 

1. Zur Firmengeschichte
1799 wurde in Obernkirchen am Hang der Bückeberge durch Johann Conrad Storm eine Glasfabrik gegründet, die 1822 von Friedrich August Becker für 5000 Taler ersteigert wurde.1823 wurde der bremische Kaufmann Caspar Hermann Heye (+1864) Teilhaber, 1842 Alleininhaber der Glashütte. Die Hütte erhielt den Namen "Schauenstein". Über die Niederlassungen in Bremen und Hamburg wurden Handelsbeziehungen nach Amerika geknüpft. Die Firma expandierte stetig: 1850 wurde die Louisenhütte eröffnet, bald darauf eine Glasfabrik in Düsseldorf-Gerresheim (von Ferdinand Heye); die "Neue Hütte" (später Stoevesandt), die "Wendthütte" (gelöscht 1932) und die "Hermannshütte" in Obernkirchen, die Glashütte "Steinkrug" bei Bennigsen/Hannover (gelöscht 1932) kamen hinzu. Hermanns Sohn Friedrich starb 1871; sein Sohn Theodor (+1916) baute 1873 in Nienburg eine neue, moderne Glasfabrik (gelöscht 1941), 1884 kaufte er die Glasfabrik in Annahütte (Niederlausitz), 1888 gründete er die Braunkohlenwerke Annahütte. 1892 und 1901 wurden Niederlagen der Heye Glasfabrik in Berlin und Leipzig gegründet, 1913 die Glasfabrik in Flensburg gekauft (im Krieg stillgelegt, danach Niederlage). Sein Sohn Fritz Heye (+1937) führte 1934 die vollautomatische Produktion ein. Ihm folgten seine Söhne Theodor (+1940) und Friedrich, der 1956 als Geschäftsführer ausschied; Theodors Frau Elisabeth starb 1961. 1958 wurde die Rechtsform in eine KG umgewandelt mit der Familie Baum als neuer Gesellschafterin; 1986 wurden Baums Schwiegersohn Ulrich Buschmeier und Hans-Dieter Hillen zu persönlich haftenden Gesellschaftern ernannt. Nach 200-jähriger Existenz geriet die Firma in eine Krise, in deren Verlauf das Firmenarchiv im Jahr 2002 vom Staatsarchiv zur Verwahrung übernommen wurde. Ein Teil der Dokumente und Sachüberreste wurde vom Museum in Obernkirchen (vgl. Bericht in der Landeszeitung vom 28.2.2008)

und vom Industriemuseum in Gernheim übernommen.

2. Zum Bestand
Die Archivalien waren großenteils in einem Stahlcontainer aufbewahrt worden, der, Wind und Wetter ausgesetzt, hinter dem Verwaltungsgebäude der Firma stand. Bei der Übernahme durch das Staatsarchiv mussten die feuchten Archivalien daher erst getrocknet und von Pilzen gereinigt werden. Eine Ordnung war nicht zu erkennen, ein Verzeichnis war nicht vorhanden. Die Neuordnung und Verzeichnung im Staatsarchiv erfolgte im Rahmen eines studienbegleitenden Praktikums durch cand. phil. Leutnant zur See Stephan Lukaszyk, Hamburg unter der Aufsicht des Unterzeichneten. Die Karten und Pläne sind aus lagerungstechnischen Gründen unter S 1 Nr. 51000 ff., die Fotos unter S 2 Nr. 53000 ff. (von Edith Winkelhake) verzeichnet worden, die Drucksachen wurden in der Dienstbibliothek unter der Signatur Heye Nr. 1 ff. katalogisiert.

3. Literaturauswahl
- Wilhelm WIEGMANN: Heimatkunde des Fürstentums Schaumburg-Lippe. 2. Aufl., Stadthagen 1912, S. 78 ff.: Glashütten Schauenstein, Neuhütte, Schierbach, Wendthöhe, Stadthagen..
- Ernst BUCHMANN: 150 Jahre Glasfabrik "Schauenstein". Ein Streifzug durch die Glasindustrie und Entwicklung der H. Heye Glasfabrik "Schauenstein", 1949.
- Köpfe und Kräfte. Aus der Wirtschaft Niedersachsens. (hg. v. Christian KUHLEMANN) Holzminden 1952, S. 100-103.
- Gerhard HENKE-BOCKSCHATZ: Glashüttenarbeiter in der Zeit der Frühindustrialisierung, Hannover 1993 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen XXXIV, 16).
- Gerhard HENKE-BOCKSCHATZ: Der Streik der Glasarbeiter 1900/1901. Die Arbeiterbewegung auf dem Wege zur sozialen und politischen Emanzipation. In: Hubert HÖING (Hrsg.): Vom Ständestaat zur freiheitlich-demokratischen Republik. Etappen in Schaumburg, Melle 1995 (Schaumburger Studien 55), S. 127-144.
- Michael FUNK: Von der Hüttenarbeit zur

automatisierten Produktion. Zur Geschichte der Glasindustrie in Schaumburg unter besonderer Berücksichtigung der Glasfabrik Heye in Obernkirchen. In: Hubert HÖING (Hrsg.): Strukturen und Konjunkturen. Faktoren der schaumburgischen Wirtschaftsgeschichte, Bielefeld 2004 (Schaumburger Studien 63), S. 179-190.
- Volkmar HALLENSLEBEN: 1635 bis 2002 - die Geschichte der Glasindustrie im Schaumburger Land, Obernkirchen 2006.

4. Verwandte Bestände
Dep. 41 (Industrie- und Handelskammer Hannover, Geschäftsstelle Stadthagen) Acc. 2001/029 Nr. 72: Betriebsakte.

5. Benutzungsbedingungen
Die Benutzung richtet sich nach den allgemeinen Benutzungsbedingungen des Staatsarchivs. Für den Fall, dass abzusehen ist, dass der Firma durch die Benutzung Nachteile entstehen könnten, ist die Benutzungsgenehmigung durch das Staatsarchiv zu versagen.

Bückeburg, im September 2003 Dr. Höing

Eine Abgabe von geringem Umfang wurde unter der Acc. 2002/009 Nr. 487-492 verzeichnet. Eine Abgabe der ehemaligen Leiterin des Firmenarchivs Bettina Heye wurde unter Acc. 2008/004, eine Abgabe des Leiters des Westf. Landesmuseums für Industriekultur - Glashütte Gernheim Michael Funk wurde unter Acc. 2008/008 verzeichnet.

Bückeburg, im November 2008 Dr. Höing

Eine aus dem Nachlass Seeliger, Hamburg, stammende Abgabe wurde unter der Acc. 2009/009 verzeichnet. Karten wurden in den Lagerungsbestand S 1, Fotos in den Lagerungsbestand S 2 eingearbeitet.

Bückeburg, Juni 2009 Dr. Hendrik

Weingarten

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Ja

abgeschlossen

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Obernkirchen, Stadt [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

5449

Ebenen_ID 

1

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Stadthagen, Stadt [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

5579

Ebenen_ID 

1

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Schauenstein [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

16653

Ebenen_ID 

1

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Steinkrug (Wennigsen) [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

2976

Ebenen_ID 

1