WirtA BS NWA 10

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Busch, Barnewitz & Co

Fonds data

Short description 

Gustav Busch, Bruder des berühmten Dichters und Malers Wilhelm Busch, begründete zusammen mit weiteren Interessenten 1872 in Wolfenbüttel eine Interessengemeinschaft zur Produktion von Konserven. Ein Jahr später trat der Lübercker Konservenfachmann Otto Barnewitz dem Unternehmen bei, das fortan unter dem Firmennamen Busch, Barnewitz & Co agierte. Mit dieser Gründung nahm die Kunst des industriellen Konservierens im größeren Stil in Deutschland seinen eigentlichen Anfang. Die Region mit Braunschweig, Wolfenbüttel und Seesen mit ihren hervorragenden Böden für den Gemüseanbau war bis 1945 das Zentrum der deutschen Konservenindustrie. Besonderheit des Bestandes: Er enthält die wohl ältesten gefüllten Konservendosen der Welt.
Umfang: 71 Archivalien

Custodial history 

Gustav Busch, Bruder des berühmten Dichters und Malers Wilhelm Busch, begründete zusammen mit weiteren Interessenten 1872 in Wolfenbüttel eine Interessengemeinschaft zur Produktion von Konserven. Ein Jahr später trat der Lübercker Konservenfachmann Otto Barnewitz dem Unternehmen bei, das fortan unter dem Firmennamen Busch, Barnewitz & Co agierte. Mit dieser Gründung nahm die Kunst des industriellen Konservierens im größeren Stil in Deutschland seinen eigentlichen Anfang. Die Region mit Braunschweig, Wolfenbüttel und Seesen mit ihren hervorragenden Böden für den Gemüseanbau war bis 1945 das Zentrum der deutschen Konservenindustrie. 1935 wurden hier 38% aller Gemüse- und 50% aller Spargelkonserven Deutschlands hergestellt. Bis zum Ersten Weltkrieg wuchsen die Absatzmärkte von Busch, Barnewitz & Co. stetig. Exportiert wurde in fast alle Länder der Welt. Die Firma kooperierte seit 1970 mit der Unternehmensgruppe Sonnen-Bassermann in Seesen und Schwetzingen. 1980 wurde der Betrieb eingestellt und 1981 erfolgte der weitgehende Abbruch des Betriebsgeländes.

Der ehem. Geschäftsführer des Familienunternehmens, Konrad Benze, Sohn des Schwiegersohns des Firmengründers Otto Barnewitz, übergab die hier erschlossenen Archivalien am 3. Juli 2007 als Schenkung an die Stiftung Niedersächsisches Wirtschaftsarchiv. Herr Jochen Druckenbrodt hat die Archivalien im August 2007 verzeichnet. Frau Margit Zeitl las Korrektur. Die Schlussredaktion führte der Unterzeichnende durch. Die Finanzierung der Tätigkeit von Herrn Druckenbrodt erfolgte durch die Stiftung Niedersächsisches Wirtschaftsarchiv, zum Teil aber auch durch die Bundesagentur für Arbeit, wofür an dieser Stelle ausdrücklich gedankt sei

Wolfenbüttel im November 2007

Dr. Martin Fimpel

Einschlägige Akten des Staatsarchivs Wolfenbüttel

12 Neu 13 Nr. 10499




Literatur:

Barbara Klössel, Konservenindustrie in Wolfenbüttel, in: Marion Sippel-Boland, "... uns gesambten Gärtnern vor hiesiger Stadt ...". Geschichte(n) eines

Wolfenbütteler Berufsstandes, Wolfenbüttel 1997, S. 214-233.

100 Jahre Barnewitz Konserven 1873-1973

Stadt Wolfenbüttel (kurzer geschichtlicher Überblick und Kurzporträts von Wolfenbütteler Unternehmen), München 1964 (Dienstbibl. Zg. 272/76)

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: nein

teilweise verzeichnet