NLA BU Dep. 46 C

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Landkreis Schaumburg

Laufzeit 

1921-2006

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Abteilung: Akten nichtstaatlicher Provenienz, Deposita, allgemein.
Inhalt: Im Wesentlichen die Überlieferung des Landkreises Schaumburg, der bei der Kreisreform 1977 durch die Vereinigung der beiden Landkreise Grafschaft Schaumburg (vgl. Dep. 46 B) und Schaumburg-Lippe (vgl. Dep. 46 A) entstanden ist.
Umfang: 9,80 m.
Erschließung: Findbuch, EDV.

Bestandsgeschichte 

Im Rahmen der niedersächsischen Kreisreform wurde am 1. August 1977 aus den beiden Landkreisen Grafschaft Schaumburg und Schaumburg-Lippe der Landkreis Schaumburg gebildet, nachdem der Landkreis Grafschaft Schaumburg durch Gesetz vom 28. Mai 1973 vergrößert worden war um die Gemeinden Lauenau (mit Feggendorf), Messenkamp (mit Altenhagen II), Hülsede (mit Meinsen) und Schmarrie sowie Pohle des Landkreises Springe und verkleinert worden war durch Gesetz vom 13. Februar 1974 um die Gemeinde Idensermoor-Niengraben (zur Stadt Wunstorf / Landkreis Hannover) und nachdem der Landkreis Schaumburg-Lippe durch Gesetz vom 28. Mai 1973 vergrößert worden war um den Flecken Wiedensahl des Landkreises Nienburg und verkleinert worden war durch Gesetz vom 13. Februar 1974 um den Flecken Steinhude mit Teilen der Gemarkung Hagenburg und die Gemeinde Großenheidorn, die der Stadt Wunstorf / Landkreis Hannover eingegliedert wurden. Die Gemeinde Hessisch Oldendorf wurde 1977 aus dem Landkreis Grafschaft Schaumburg ausgegliedert und in den Landkreis Hameln-Pyrmont überführt, nachdem 1972 bzw. 1973 der Gemeinde Hessisch Oldendorf 24 schaumburgische Gemeinden eingegliedert worden waren. - Entsprechend dem Gesetz zur Reform des niedersächsischen Kommunalverfassungsrechts vom 1. April 1996 wurde am 27. September 1998 der Kreisrat Heinz Gerhard Schöttelndreier (SPD) zum ersten hauptamtlichen ("eingleisigen") Landrat Schaumburgs gewählt. Er vereinigt die Funktion von politischer Vertretung und Leitung der Verwaltung erstmals wieder in einer

Hand.

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Kreis Schaumburg

Zeit von 

1977

Zeit bis 

2000

Objekt_ID 

20

Ebenen_ID 

120