NLA BU Dep. 3 GR

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Guts- u. FamilienA v. Münchhausen, Apelern: GutsA Remeringhausen

Laufzeit 

1345-1939

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Abteilung: Akten nichtstaatlicher Provenienz, Deposita, allgemein.
Inhalt: Akten aus der Verwaltung des Guts Remeringhausen überwiegend bis zum Jahr 1892.
Umfang: 16,28 m.
Erschließung: Findbuch, EDV.

Bestandsgeschichte 

Das Gutsarchiv Remeringhausen umfasst die Familienakten der dort ansässig gewesenen Münchhausenschen Linie bis zum Oberforstmeister Christian von Münchhausen (gest. 1736). Alle späteren privaten Schriftstücke sind mit Ausnahme aller Vermögenssachen im Münchhausenschen Familienarchiv (Dep. 3 F) zu suchen.
Das Gutsarchiv Remeringhausen läuft i.d.R. mit dem Tod des Schlosshauptmanns und Obersten Carl v. M. auf Erdmannsdorf /Schlesien und der Übernahme des Guts durch Kammerherr Dr. jur. Börries d. Ä. v. M. (Moringen) im Jahre 1892 aus. Börries v. M. verwaltete das Gut zusammen mit seinen übrigen Liegenschaften von Apelern aus. Spätere Akten sind daher im Gutsarchiv Apelern zu suchen. Wegen der genealogischen und besitzrechtlichen Verflechtung mit den Familiengütern Oldendorf (Ludolf von Münchhausen!) und Moringen sind bei Arbeiten über Remeringhausen auch die Gutsarchive Oldendorf (Dep. 6 GH) und Moringen (Dep. 3 GM) heranzuziehen.
Im Juli 1913 überführte der o.g. Börries v. M. d. Ä. das Remeringhäuser Archiv nach Apelern, wo er sozusagen ein
Münchhausensches "Zentralarchiv" bildete. Dieses "Zentralarchiv" übernahm das Staatsarchiv Bückeburg im Jahr
1962 als Depositum.
Beim vorliegenden Findbuch handelt es sich im wesentlichen um die Abschrift eines Aktenverzeichnisses aus dem 19.
Jahrhundert (Dep. 3 GR Nr. 1318). Die Springnummern sind bei früheren Versuchen zur Neuordnung entstanden. Da sie in die Literatur eingegangen sind, wurden sie bei der Abschrift nicht korrigiert, sondern beibehalten. Die Abschrift
besorgte die Archivangestellte Marion Wolthusen.

(Nach Dr. F. W. Schaer, 1963)

Erbfolge in Remeringhausen:
Ludolf ("der Gelehrte")
1594 - 1640
Ernst
1640 - 1685
Börries (1716 Drost in Moringen)
1685 - 1722
Christian Ludwig (Oberforstmeister, Drost zu Sachsenhagen
und Reinsen)
1722 - 1736
Börries (Landdrost in

Moringen)
1736 - 1773
Albrecht Adolph Wilhelm (Oberhauptmann in Katlenburg)
1773 - 1784
Börries Christian Georg (hann. Major, zuletzt in Bückeburg)
1784 - 1829
Carl August Friedrich (preuß. Oberforstmeister in Merseburg)
1829 - 1859
Georg Philipp Carl (preuß. Oberförster in Zeitz)
1859 - 1866
Wolf Ottomar
1866 - 1880
Carl August (preuß. Schlosshauptmann in Erdmannsdorf)
1880 - 1892
Börries d. Ä. (Kammerherr)
1892 - 1923
Hans Georg (Landrat)
1923 - 1952
Eberhard von Breitenbuch
1952 -

1980

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Ja

abgeschlossen

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Remeringhausen [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

16644

Ebenen_ID 

1