NLA BU L 123

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Stadtgericht Stadthagen

Laufzeit 

1729-1911

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Abteilung: Akten staatlicher Provenienz, Alte Grafschaft Schaumburg (bis 1647) und Schaumburg-Lippe (ab 1647), Untere Behörden.
Inhalt: Register, Hypothekenbücher, General- und Sammelakten betr. Grundstücksübertragungen, Ehebeschreibungen, Bürgschaften, Pachtverträge u.a.m., Testamente und Nachlässe.
Umfang: 5,80 m.
Erschließung: Amtsbücher Findbuch, EDV, Akten unverzeichnet.

Bestandsgeschichte 

Durch Gesetz vom 1. Dezember 1873 wurde das selbständige Stadtgericht aufgehoben. Seine Funktionen wurden teils an die Justizkanzlei in Bückeburg, größtenteils jedoch an das Justizamt Stadthagen überwiesen. Erst 1879 trat durch Einrichtung des Amtsgerichtes Stadthagen eine grundlegende Behördenreorganisation ein.
Bei der Ordnung und Verzeichnung im Archiv wurden die in der Interimszeit 1874-1879 entstandenen Akten und Bücher noch zum Bestand des Stadtgerichts gerechnet, um eine Zersplitterung des Materials zu vermeiden.
Die Ablieferung der Akten erfolgte am 9. November 1959 durch das Amtsgericht Stadthagen. Im Juni 1960 wurden zunächst die Bücher geordnet und verzeichnet.

Hannover, im Juli 1960 Engel, Staatsarchivrat

Der Bestand trug früher die Bestandssignatur L

122b.

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Stadthagen, Stadt [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

5579

Ebenen_ID 

1