NLA BU H 61

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Wegebaudeputation

Laufzeit 

1801-1872

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Abteilung: Akten staatlicher Provenienz, Hessische Grafschaft Schaumburg, Zentrale Behörden.
Inhalt: Unterlagen über Straßenbau, Brückenbau, Wegegelderhebung.
Umfang: 1,25 m.
Erschließung: Findbuch, EDV.

Bestandsgeschichte 

Die Wegebau-Deputation zu Rinteln besorgte die spezielle Leitung des Wegebaus in der Grafschaft Schaumburg nach dem jährlich an die Ober-Wege-Bau-Direktion einzureichenden Plan der Bauten. Im Handbuch des kurhessischen Militär-, Hof- und Civil-Staates wird die Schaumburger Wege-Bau-Deputation erstmals zum Jahre 1799 erwähnt. 1824/25 gingen ihre Aufgaben auf die Baudeputation Rinteln bzw. (seit 1835) auf die Oberbaudirektion Kassel - Straßenbaudistrikt Schaumburg über.
Als parallele Bestände sind heranzuziehen: H 60 (Landbaumeister / Staatshochbauamt), H 62 (Weserschachtbau-
kommission) und H 63 (Staatliche Bauleitung Bad Nenndorf).
Die Verzeichnung des Bestandes H 61 erfolgte unter Aufsicht von Archivoberrat Dr. Böhme im Rahmen eines Praktikums durch Frau Kai Möller. Überarbeitet und fertiggestellt wurde das Findbuch durch Archivassessorin Dr. Wagener-Fimpel.
Bückeburg, November 1997
gez. Dr.

Wagener-Fimpel

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Ja

abgeschlossen