NLA BU H 80

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Kreiswohlfahrtsamt

Laufzeit 

1921-1926

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Abteilung: Akten staatlicher Provenienz, Hessische Grafschaft Schaumburg, Zentrale Behörden.
Inhalt: Fürsorge für Arme, Flüchtlinge, Jugendliche (u.a. Filmsachen).
Umfang: 0,11 m.
Erschließung: Findbuch, EDV.

Bestandsgeschichte 

Die amtliche Fürsorge für Kriegsbeschädigte und Kriegshinterbliebene wurde 1916 dem Kreisausschuss, dem Organ der kommunalen Selbstverwaltung, übertragen, der das Kreiswohlfahrtsamt damit betraute. Es hatte auch die Jugend-, Kinder-, Krüppel- und Wöchnerinnenfürsorge, das Hebammenwesen, Krankenpflegewesen, die Seuchenbekämpfung, die Wohnungsfürsorge und die Betreuung der schulentlassenen weiblichen Jugend zu erledigen. 1924 wurden Kreisjugendämter eingerichtet, mit den übrigen Aufgaben die Kreise als Bezirksfürsorgeverbände betraut. - Zum Bestand gehören lediglich sechs Akten, die 1951 vom Landratsamt Rinteln abgeliefert worden

sind.

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Ja

abgeschlossen