NLA WO 156 N

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Braunschweigischer Landesverein vom Roten Kreuz

Life span 

1866-1927

Fonds data

Short description 

Umfang: 4,3 lfdm
Inhalt: u.a. Zentralkomitee der Deutschen Vereine vom Roten Kreuz in Berlin; Krieg 1870/71, Sitzungsprotokolle, Entwicklung u. Organisation des Vereins; Kreis- u. Ortsvereine, Heime; Sammlungen u. Spenden; Tätigkeit während des 1. Weltkriegs, u.a. Krankenpflege; Verwundetentransporte; Fürsorge für Flüchtlinge u. Vertriebene; Einsatz für Verwundete, Gefangene, Vermisste.

Custodial history 

Der vorliegende Bestand wurde dem Staatsarchiv im Jahre 1933 vom Braunschweigischen Landesverein vom Roten Kreuz übergeben und im Zugangsverzeichnis unter Nr. 1084/33 vermerkt.

Er enthält Akten aus den Jahren 1866-1924 und gibt somit einen Überblick über die Tätigkeit der Organisationen vom
Roten Kreuz und ihrer Vorläufer im Herzogtum bzw. Freistaat Braunschweig von der Gründung des "Braunschweigischen Komitees zur Pflege im Felde verwundeter und erkrankter Krieger" 1866 an. 1869 wurde aus diesem Komitee, das im Grunde nur im Kommunalbereich der Stadt Braunschweig wirkte, der "Braunschweigische Landesverein zur Pflege im Felde verwundeter und erkrankter Krieger", der eng mit dem "Preußischen Zentralkomitee zur Pflege ..." in Berlin zusammenarbeitete. Dem Landesverein unterstanden etwa 20 Kreis- und Lokalvereine sowie die Sanitätskolonnen im Herzogtum bzw. Freistaat Braunschweig. Im Zuge der Bestrebungen um eine einheitliche Organisation von karikativen Vereinen im Deutschen Reich erhielt der Landesverein im Jahre 1900 die Bezeichnung "Braunschweigischer Landesverein vom Roten Kreuz".

Rund 50 Prozent der Akten wurden kassiert. Die bei der Verzeichnung vorgefundenen "Deutschen Verlustlisten" (Zeitraum: August 1914-September 1919) wurden an die Zentralnachweisstelle Kornelimünster abgegeben. Das Militärarchiv in Freiburg übernahm aus dem Bestand eine Anzahl von Gefangenen- und Vermißtenkarteien (Zeitraum: 1915-1919).

Der Bestand wurde 1975 von Frau Dankmeier verzeichnet.

Die Eingaben der Titelaufnahmen in die EDV (AIDA) erfolgte durch den Archivangestellten Herrn Rainer Kustak. Von ihm wurden auch die Indizes der geographischen Begriffe und der Personennamen erstellt.

Wolfenbüttel, Mai 1994
Johann-Nikolaus Krizsanits
(Archivangestellter)


Literatur: Stolte, Fritz: Rotes Kreuz in Wolfenbüttel. Wolfenbüttel 1965. (Maschinenschriftl. Manuskript)

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Geotagging

Name 

Land Braunschweig Teil Bad Gandersheim, Holzminden

Time from 

1876

Time to 

1941

Region_ID 

4288768

Level_ID 

10

Geotagging

Name 

Land Braunschweig Teil Bad Harzburg

Time from 

1890

Time to 

1941

Region_ID 

4288704

Level_ID 

10

Geotagging

Name 

Land Braunschweig Teil Bodenburg, Östrum

Time from 

1814

Time to 

1941

Region_ID 

4288640

Level_ID 

10

Geotagging

Name 

Land Braunschweig Teil Braunschweig, Wolfenbüttel, Helmstedt

Time from 

1814

Time to 

1941

Region_ID 

3232448

Level_ID 

10

Geotagging

Name 

Land Braunschweig Teil Calvörde

Time from 

1814

Time to 

1945

Region_ID 

5022033

Level_ID 

10

Geotagging

Name 

Land Braunschweig Teil Ostharingen

Time from 

1814

Time to 

1941

Region_ID 

4288576

Level_ID 

10

Geotagging

Name 

Land Braunschweig Teil Ölsburg, Neuölsburg

Time from 

1814

Time to 

1941

Region_ID 

1200448

Level_ID 

10

Geotagging

Name 

Land/ Verwaltungsbezirk Braunschweig Teil Thedinghausen

Time from 

1814

Time to 

1972

Region_ID 

3232192

Level_ID 

10

Geotagging

Name 

Land Braunschweig Teil Blankenburg

Time from 

1814

Time to 

1941

Region_ID 

4288512

Level_ID 

10