NLA AU Rep. 29

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Herrlichkeit Petkum

Laufzeit

1687-1812

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Die das Dorf Petkum umfassende Herrlichkeit Petkum gehörte seit 1554 der Familie Ripperda, nach deren Aussterben sie an die niederländischen Freiherren Torck van Rozendaal gelangte.

Bestandsgeschichte

Die das Dorf Petkum umfassende Herrlichkeit Petkum gehörte seit 1554 der Familie Ripperda, nach deren Aussterben sie an die niederländischen Freiherren Torck van Rozendaal gelangte.
In der preußischen Zeit 1744-1781 wurde Petkum mit Oldersum zusammen von einem Amtmann verwaltet, ab 1781 erfolgte wieder der Einsatz eines eigenen Amtmannes Nathanel Albrecht Schmidt (1781-1807?). Mit Beginn der Hannoverschen Zeit wurde die Herrlichkeit ab 1817 ein Teil des Amtes Emden.
Für die Zeit als Herrlichkeit liegen nur wenige Verwaltungsakten aus der Preußischen Zeit vor.


Literatur:
Rieke Janssen, Petkum, Leer 2002
Paul Otten, Petkum in Vergangenheit und Gegenwart, In: Ostfreesland, Kalender für Jedermann 49 (1966), S. 143-152
Hilda Bruns, Die Herrlichkeit Petkum, Register von allen Haußvättern, Haußmüttern und Witwen [1719] , Mitarbeit von Hermann Fischer, In: Quellen und Forschungen 48 (1999) 1, S. 11-14
Amtsbeschreibungen der Herrlichkeiten Gödens, Evenburg, Oldersum, Up- und Wolthusen, Borßum, Petkum, Jennelt, Rysum und Dornum. - Abschrift des Manuskripts Rep. 241 Msc, B 42 von Helga Loeser, 2007



Aurich, 11.4.2008 (I.Hennings)

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

teilweise verzeichnet

Abgeschlossen: Nein

Georeferenzierung

Bezeichnung

Petkum [Wohnplatz]

Zeit von

1

Zeit bis

1

Objekt_ID

10421

Ebenen_ID

1