NLA WO 9 R

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Versorgungsamt Braunschweig

Life span 

1919-1929

Fonds data

Short description 

Umfang: 0,7 lfdm
Inhalt: Personalakten Angestellte; Personalakten Arbeiter.

Custodial history 

Vorbemerkung

Das vorliegende Findbuch enthält Personalakten von Angestellten des Versorgungsamtes Braunschweig. Sie waren bereits im Oktober 1938 dem damaligen Landeshauptarchiv angeboten worden, konnten zunächst jedoch nicht übernommen werden, da vorgesehen war, Personalakten in den vom Reichsminister des Innern geplanten Sippenämtern zusammenzuführen. Aber auch im Jahr 1940 war noch "keine Verfügung über die Einrichtung der Sippenämter getroffen " worden. Andererseits vergrößerte sich jetzt die Bedrohung durch Luftangriffe, so daß das Versorgungsamt den besonders brandgefährdeten Aktenboden räumen mußte. Weil aber nicht ausreichend Platz zur anderweitigen Unterbringung der Akten zur Verfügung stand, stimmte das Braunschweigische Staatsarchiv im April 1941 der Abgabe der Personalakten zu, die als Zugang 7/1941 vereinnahmt wurden. (Vgl. Dienstakte 55810-9R).

Wolfenbüttel, im Juni 1994

Dr. Ulrike Strauß
(Archivoberrätin)



Insgesamt sind 152 Akten aus dem Zeitraum von ca. 1920-1923 als Zugang 7/1941 ins Staatsarchiv übernommen worden. Bisher wurden sie lediglich durch ein Abgabeverzeichnis erschlossen. Da sie hier im Haus damals auf Grundlage des Ablieferungsverzeichnisses verpackt, signiert und kartoniert worden sind und der Gesamtumfang als gering zu betrachten ist, wurde auf eine Nachkassation, die man normalerweise aufgrund des eingeschränkten Überlieferungszeitraums heute vorgenommen hätte, verzichtet.

Die Akten sind dünn und gleichförmig. Im Personalbogen, mit dem jede Akte beginnt, wird auch nach dem Merkmal "Kriegs- oder Dienstbeschädigung" gefragt. Falls diese bejaht wird, werden Grad der Minderung der Erwerbstätigkeit (MdE) in Prozent sowie Art des Leidens genannt.

Neben den Personalbögen enthalten sie noch Zeugnisse und Beurteilungen anderer Arbeitgeber und des Versorgungsamtes.

Aus den Akten läßt sich ersehen, ob das

Versorgungsamt selber aus den Reihen der Versorgungsempfänger Personal rekrutiert hat. Der Bestand korrespondiert deshalb eng mit dem Bestand 30 Nds (Versorgungsamt Braunschweig ab 1946).

Die Nrn. 93 und 114 sind nicht belegt.

Wolfenbüttel, im November 2011




Christina

Hillmann-Apmann
(Archivoberinspektorin)

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet