NLA WO 34 A Nds

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Lebensmittelinstitut Braunschweig

Life span 

1910-1967

Fonds data

History of creator 

Das vorliegende Findbuch verzeichnet Verwaltungs- und Untersuchungsakten des jetzigen Staatlichen Lebensmitteluntersuchungsamtes Braunschweig. Bis 1945 war dieses Amt der Technischen Hochschule in Braunschweig angegliedert, war dann als Staatliches Chemisches Untersuchungsamt Braunschweig selbständig und bildet seit dem 1. Januar 1993 zusammen mit dem Staatlichen Chemischen Untersuchungsamt Hannover und dem Staatlichen Veterinäruntersuchungsamt Braunschweig (bisher Archivbestand 34 C Nds) das Staatliche Lebensmitteluntersuchungsamt Braunschweig.

Mit dieser Umstrukturierung verschoben sich auch einige Zuständigkeitsbereiche: vgl. hierzu RdErl. v. ML v. 29. Oktober 1992, abgedruckt im Nds. MBl. Nr. 41/1992 S. 1596. Bis Ende 1992 war das damalige Staatliche Chemische Untersuchungsamt Braunschweig zuständig für die Kontrolle von

- Wein, Erzeugnissen aus Wein und Spirituosen (landesweit),
- Tabak und Tabakerzeugnissen (landesweit),
- Lebensmitteln, Lebensmittelersatz- und -zusatzstoffen,
- Gewässerbelastungen und Trinkwasserchlorierung,
- Schwermetallrückständen,
- Arzneimitteln, Giften,
- Seifen und Waschmitteln,
- Lebensmittelbedarfsgegenständen,

seit 1962 auch landesweit für Radioaktivitätsmessungen.

Das Institut zieht auf Anforderung der Landkreise und Städte Proben und untersucht dieselben. Im Falle von Beanstandungen erfolgt ein schriftliches Gutachten für die Behörde, die die Untersuchung gefordert hatte; ggf. werden dann aufgrund dieses Gutachtens Maßnahmen (z.B. die Übergabe des Vorganges an die zuständige Staatsanwaltschaft) eingeleitet.

Stand: Mai 1994

Custodial history 

In das Staatsarchiv übernommen werden Verwaltungsakten, Jahresberichte, Geschäftstagebücher (sie enthalten Angaben über die einzelnen Untersuchungen, die eine statistische Auswertung ermöglichen) sowie Untersuchungsakten zu ausgewählten Sachgebieten (hier werden zeitliche Schwerpunkte in den Jahren gelegt, für die keine Geschäftstagebücher bzw. Jahresberichte vorliegen, außerdem Akten aus der Kriegs und frühen Nachkriegszeit).

Die Eingabe der Titelaufnahmen in das EDV-Programm AIDA durch Frau Heidi Schäfer wurde durch das Arbeitsamt gefördert, wofür an dieser Stelle ein besonderer Dank ausgesprochen wird, die Eingabe des Vorwortes erfolgte durch Herrn Rainer Kustak.

Stand: Mai 1994

Includes 

u.a. Probeneingangsbücher; Jahresberichte; Wasseruntersuchungen; Lebensmittel; Wein, Bier; Tabak; Schwermetallrückstände; Waschmittel; Geheim- u. Arzneimittel, Gifte; Schwermetalluntersuchungen im Raum Goslar

Literature 

Karl Brohm, Zur Geschichte des Staatlichen Chemischen Untersuchungsamtes Braunschweig, 1964

Further information (fonds)

Size in m 

1,1

Person in charge 

Dr. Ulrike Strauß (1994)

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet