NLA WO 1013 S Nds

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Staatliches Forstamt Peine

Life span 

1965-1996

Fonds data

History of creator 

Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Forstämter und zur Forstverwaltung in Niedersachsen nach 1945 siehe das Vorwort zum Tektonikpunkt "Forstämter".

Das Forstamt Peine betreute Ende der 1970er Jahre die Revierförstereien Berghöpen (Ademissen), Fürstenau, Hämelerwald (Lehrte) und Meerdorf, seit den 1980er Jahren auch Druffelbeck. Ihm oblag auch die Sorge für zahlreiche Betreuungsforsten. Der Zuständigkeitsbereich des Forstamtes erstreckte sich über den Landkreis Peine hinaus auch auf Teile des Landkreises Gifhorn (Maaßeler Lindenwald) und des damaligen Landkreises Hannover (Hämeler Wald). Das Forstamt Peine wurde zum 1. Oktober 1997 aufgelöst, sein Gebiet fiel weitgehend an das Forstamt Braunschweig, die Revierförsterei Druffelbeck dagegen an das Forstamt Fallersleben.

Stand: August 2016

Custodial history 

Das Staatsarchiv Wolfenbüttel war nur in der Zeit von 1978 bis zu seiner Schließung 1997 für dieses Forstamt zuständig. In der Zeit vor 1978 lag die Kompetenz beim Niedersächsischen Hauptstaatsarchiv Hannover. Die Verzeichnung, Ordnung und Eingabe des Bestandes in die EDV (AIDA) erledigte Rainer Lohlker.

Stand: 10. November 2004

Includes 

u.a. Forst-, Natur- u. Landschaftsschutz; Öffentlichkeitsarbeit; Realverband u. Betriebsgemeinschaft Hämelerwald; Kontakte u. Patenschaften zu DDR u. Forstbehörden in den neuen Bundesländern

Further information (fonds)

Size in m 

0,2

Person in charge 

Rainer Lohlker (2004)

Dr. Christian Helbich (2016)

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet