NLA WO 13 B Nds

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Staatliches Forstamt Danndorf

Life span 

1933-1982

Fonds data

History of creator 

Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Forstämter und zur Forstverwaltung in Niedersachsen nach 1945 siehe das Vorwort zum Tektonikpunkt "Forstämter".

Das Staatliche Forstamt Danndorf ging nach 1945 aus dem braunschweigischen Forstamt Danndorf hervor. Ihm unterstanden in den 1990er Jahren die Revierförstereien Bahrdorf, Danndorf, Drömling (bis ca. Mitte der 1990er Jahre), Rühen und Zum Giebel. Zum 1. Oktober 1997 ging das Forstamt Lappwald im Forstamt Danndorf auf, das damit die Revierförstereien Bahrdorf, Danndorf, Dorm, Grasleben, Helmstedt, Mariental und Zum Giebel betreute. Zum 1. Januar 2005 wurde es Teil der Anstalt Nds. Landesforsten inklusive dem Amtsbezirk des aufgelösten Forstamtes Fallersleben, ging aber bereits im Januar 2009 im Nds. Forstamts Wolfenbüttel innerhalb der Anstalt Nds. Landesforsten auf.

Stand: August 2016

Custodial history 

Der Bestand besteht aus zwei Zugängen.

Stand: August 2016

Includes 

u.a. Verwaltung; Pappelanpflanzung; Genossenschaftsforsten; Bereisungen; Naturschutzgebiet Drömling

See

Corresponding archival items 

55 Neu Dann (Forstamt Danndorf vor 1945)

Further information (fonds)

Size in m 

1,2

Person in charge 

Dr. Christian Helbich (2016)

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet