NLA WO 1 Neu

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Personalien, Haus- und Regierungssachen der Fürsten

Life span 

1764-1929

Fonds data

Short description 

Umfang: 8,9 lfdm
Inhalt: v.a. Unterlagen zu den Herzögen Karl II. und Wilhelm. Ergänzendes Material.

Custodial history 

Der vorliegende Bestand dokumentiert vor allem Herzog Karl II. (1804-1873) --- persönliche Angelegenheiten, Erziehung, Aufenthalte im Ausland, Korrespondenzen und Regierungssachen. Materialsammlungen und Berichte beleuchten seinen Sturz 1830 und die sich anschließenden Jahre des Exils. Den größten Umfang der Akten nimmt hier die Verwaltung seines Privatvermögens und seines Nachlasses und die Kuratel darüber ein. Zu seinem Bruder Herzog Wilhelm (1806-1884) liegen hier ebenfalls Überlieferungen aus der gemeinsamen Jugendzeit und einige Unterlagen aus seiner Regierungszeit vor.

Der Bestand 1 Neu setzt sich aus verschiedenen Provenienzen zusammen, die überwiegend im 19. Jahrhundert in das damalige Landeshauptarchiv gelangten und zunächst dem Archivbestand 1 Alt 22 (Personalien der Herzöge und Haus- und Regierungssachen) zugewiesen wurden. Auf diese frühere Zuordnung bezieht sich die Angabe "Gr. 7" bzw. "Gr. 8" oder "Gr. 9" in der Rubrik "Alte Archivsignatur". Die meisten Akten stammen aus Abgaben des Braunschweigischen Staatsministeriums von 1894 (jetzige Archivsignaturen 1 Neu Nr. 3, 10-12, 14-27) und 1899 (jetzige Archivsignaturen 1 Neu Nr. 28-199, 232). Durch den Verlust der Herzoglichen Kabinettsregistratur im Braunschweiger Schlossbrand von 1830 wie auch durch den neuerlichen Brand des Schlosses im Jahr 1865 gingen Teile der Überlieferungen verloren, bevor sie in das Landeshauptarchiv übernommen werden konnten. Weitere Teile aus dem unten genannten Parallelbestand 5 N verblieben in herzoglichem Privatbesitz (insbesondere der Nachlass des 1884 verstorbenen Herzogs Wilhelm).

Da die Bestände der Hauptabteilung Alt nach der Tektonik des Archivs nur Akten mit Laufzeiten bis zum Jahr 1807 enthalten sollten, wurden die Akten des 19. Jahrhunderts im Jahr 1962 von Dr. Hermann Kleinau dort herausgelöst und unter Vergabe der heute noch gültigen neuen Archivsignaturen zu

einem eigenen Archivbestand formiert. Er nahm dabei jedoch keine Neuverzeichnung vor, sondern versah die aus dem früheren Findbuch 1 Alt 22 Fb. 5 (jetzt = 36 Alt 456) entnommenen Seiten (d.h. die seither dort fehlenden Gruppen 7, 8 und 9) nur mit einem neuen Einband und Vorwort. Die Akten 1 Neu 200-225 sind 1962 oder später in den Bestand eingefügt worden, ihre Vorprovenienz ist unklar. 1 Neu 225a-225d und 1 Neu 237 wurden aus anderen Archivbeständen hierher überführt. Nachweise über den Zugang der übrigen Bände in das Archiv geben die Einträge in den Rubriken "Alte Archivsignatur" und "Vorprovenienz".

Die Akten mit den jetzigen Signaturen 1 Neu 1-199 und 1 Neu 300 wurden von mehreren Händen des 19. Jahrhunderts (u.a. Ehlers) verzeichnet, maschinenschriftliche Titelaufnahmen lagen vor für die Akten 1 Neu 200-225 (vermutlich von Dr. Kleinau) und 1 Neu 225a-225f (Dr. Brüdermann), die anderen Bände wurden von Dr. König und Dr. Lent in den Bestand eingearbeitet. Die Eingabe des größten Teils der Titel in die EDV sowie die Vergabe der Indexbegriffe erfolgte durch die Archivangestellte Frau Lebedies und wurde durch das Arbeitsamt gefördert; die Gliederung des Bestandes nahm die Unterzeichnete vor. Das bisherige Findbuch befindet sich jetzt im Bestand 36 Alt (unter der Archivsignatur 36 Alt 387).


Wolfenbüttel, im Oktober 2002



Dr. Ulrike Strauß
Archivoberrätin







Parallele Archivalien (Auswahl):

- 36 Alt 115 Bd. 1d (Hettlings Abhandlung über die Majorennität der Braunschweigischen Herzöge)
- 36 Alt 115 Bd. 2 (Hettlings Handakten über die Revolutioon von 1830)
- 36 Alt 178 (Prozess der gräflich Civryschen Erben gegen die Stadt Genf wegen des Nachlasses des Herzogs Karl II. (1896-1899)
- 7 Neu (Herzogliches Kabinett)
- 7 B Neu (Herzogliche Flügeladjutantur)
- 8 Neu (Generaladministration des Herzoglichen Privatvermögens)
- 9 Neu

(Generaladjutantur)
- 12 Neu (Geheimratskollegium / Braunschweigisches Staatsministerium)
- 5 N (Braunschweigische Akten aus dem ehem. Kgl. Hannoverschen Hausarchiv; dieser Bestand unterliegt besonderen Benutzungsbedingungen)
- 282 N 214 (Civry-Prozess)
- 298 N 879 (Korrespondenz der Herzogin Viktoria Luise (1892-1980); Benutzung gesperrt bis zum Jahre 2020)
- 37 Slg 44 (Fremde Findbücher - Nachlass Herzog Karls II. in Genf: jetzt im Staatsarchiv Genf, früher in der dortigen Universitätsbibliothek)
- 67 Slg 24 (Fotokopie des Testaments Herzog Karls II. aus dem o.g. Nachlassbestand im Staatsarchiv Genf)




Literatur (Auswahl):

- Otto Böse, Die Entthronung des Herzogs Karl II. von Braunschweig-Lüneburg, 1935
- Otto Böse, Karl II., Herzog zu Braunschweig und Lüneburg, Braunschweig 1956
- Hans-Gerhard Husung, Protest und Repression im Vormärz. Norddeutschland zwischen Restauration und Revolution, 1983 (Dienstbibliothek StA WF Signatur Zg. 339/83)
- Ernst-Hermann Grefe, Gefährdung monarchischer Autorität im Zeitalter der Restauration, 1987
- Bernhard Kiekenap, Karl und Wilhelm. Die Söhne des Schwarzen Herzogs. 2 Bände, Braunschweig 2000 (Dienstbibliothek StA WF Signatur Zg. 189/2000)
- Gerhard Schildt, Von der Restauration zur Reichsgründungszeit, in: Die Braunschweigische Landesgeschichte. Jahrtausendrückblick einer Region. Hrsg. v. Horst-Rüdiger Jarck und Gerhard Schildt, Braunschweig 2000, hier S.

751-786.

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet