NLA WO 11 Alt Aegid

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Benediktinerkloster St. Aegidien Braunschweig

Life span 

1437-1835

Fonds data

Custodial history 

Der Bestand 11 Alt Aegid wurde vornehmlich im 18. und 19. Jahrhundert als Pertinenzbestand formiert. Neben Akten der Klosterverwaltung selbst finden sich Akten anderer Provenienz, vor allem der fürstlichen Zentralbehörden. Die Akten der Signaturengruppe Fb. 2 stammen aus dem Klostergericht. Sie gelangten von dort an das Amtsgericht Riddagshausen, das sie 1924 zusammen mit anderen Klostergerichtsakten an das Archiv in Wolfenbüttel abgab.

2014 wurde der Bestand auf Grundlage der bisherigen handschriftlichen Findbücher nachverzeichnet. Die Aktentitel wurden modernisiert und die häufig fehlerhaften Laufzeiten korrigiert. Die dem Bestand falsch zugeordneten Akten mit den den Signaturen 11 Alt Aegid Fb. 2 Nr. 81, 83, 84, 85, 86 und 88 wurden dem richtigen Bestand 11 Alt Crucis (Nr. 317-322) zugeordnet.

Stand 6.7.2015

Includes 

Fb.1: u.a. Verfassung, Gerechtsame, Jurisdiktion, Meierhöfe des Klosters, Güteverwaltung, Korn- u. Geldregister, Studienstipendien, Güter (alphab.), Hospital BMV in Brsg; Klosterpersonen.
Fb. 2: Klostergericht, freiwillige Gerichtsbarkeit.

Further information (fonds)

Size in m 

2,5

Person in charge 

Dr. Natascha Noll (2015)

Geotagging

Name 

Braunschweig, Stadt [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

5

Level_ID 

1