NLA ST Rep. 75 I

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Hamburgische Behörden betr. das Amt Ritzebüttel (bis 1937)

Life span 

1861-1947

Fonds data

Short description 

Gemeindeverwaltungsakten, Militärwesen, Verkehr, Vermietung und Verpachtung, Schulsachen, Schiffahrts- und Hafenangelegenheiten, Hamburgische Staatsverwaltung
Findmittel: EDV-Findbuch 1992/2004
Umfang: 2,2 lfdm

Custodial history 

Der Bestand Rep. 75 I wurde als Auffangsstelle für die an den Regierungspräsidenten in Stade abgegebenen Akten hamburgischer Verwaltungsbehörden (1), die bis zum Groß-Hamburg-Gesetz von 1937, durch das die Stadt Cuxhaven und das Amt Ritzebüttel von Hamburg an Preußen übergingen (2), hierfür zuständig waren, eingerichtet. Die Akten wurden vermutlich von der Regierung Stade erst nach 1959 an das Staatsarchiv abgegeben (3).

Bislang wurden Akten nachstehender Provenienzen hier eingeordnet:
- Amt Ritzebüttel (bzw. ab 1935 'Dienststelle des Hamburgischen Amtes Ritzebüttel in Cuxhaven') (4)
- Landherrenschaft Ritzebüttel (bzw. Gemeinschaftliche Verwaltung der Landherrenschaften Hamburg) (5)
- Finanzdeputation Hamburg betr.Ritzebüttel/Cuxhaven (6).

Weitere Akten auch anderer Hamburger Behörden können, soweit sie nicht von preußisch-hannoverschen bzw. niedersächsischen Behörden fortgeführt wurden und dann in den entsprechenden Archivbeständen des Staatsarchivs Stade zu suchen sind, bei anstehenden Provenienzbereinigungen diesem Sammelbestand zugelegt werden.

In Teilbeständen der Stader Regierungsakten (Rep.80/180, z.B. Abt. N: Schiffahrt) (7) dürften noch einzelne Akten liegen. Die vom Domänenrentamt Stade fortgeführten Akten sind im Bestand Rep. 128 Stade (siehe Findbuch S. 40-45: Nr. 191-229) zu finden. Die Akten des Amtsgerichts Cuxhaven (bis 1910 Amtsgericht Ritzebüttel) aus älterer Zeit liegen vorwiegend im Staatsarchiv Hamburg (Bestand 414-4; Findbuchkopie siehe FA 7/9) und aus jüngerer Zeit vorwiegend im Staatsarchiv Stade (Rep. 72/172 Cuxhaven).

Die Akten der genannten Verwaltungsbehörden sind in vier Archiven zu finden, und zwar im
FA-Findbücher im StA Stade:
1) Staatsarchiv Hamburg
- Best. 414-1 Amt Ritzebüttel
- I: (bis 1900)

FA 7/5 I-II
- II: (1901-1935) FA 7/5 III-IV
- Best. 414-3: Landherrenschaft Ritzebüttel FA 7/6I-II
- Best. 416-1: Landherrenschaften (einschl. Ritzebüttel) FA 7/7 I-II
- Best. 311-2 Finanzdeputation FA 7/2 (Auszug)

2) Stadtarchiv Cuxhaven FA 29/2
- I : Amt Ritzebüttel (8)
- II : Landherrenschaft Ritzebüttel
- III: Finanzdeputation Hamburg, Domänenverwaltung

3) Kreisarchiv Otterndorf des Ldkr. Cuxhaven
- Amt Ritzebüttel (9) betr. die 1937 dem Kreis Land Hadeln angegliederten fünf Gemeinden (Berensch-Arensch,
Gudendorf, Holte-Spangen, Oxstedt und Sahlenburg

4) Staatsarchiv Stade
- Rep. 75 I Amt Ritzebüttel
- Rep. 80/180 Regierung Stade
- Rep. 128 Stade Domänenrentamt Stade.

Ergänzend können im Staatsarchiv Stade die vom Stadtarchiv Cuxhaven zur Verfügung gestellten Duplikatfiches der Bestände der überwiegend im Staatsarchiv Hamburg und zu einem kleineren Teil im Stadtarchiv Cuxhaven liegenden Akten
StA Stade (Filmbestände)
Amt Ritzebüttel II Rep. 75 II
Landherrenschaft Ritzebüttel Rep. 75 III
eingesehen werden. - Auf die im Staatsarchiv Hamburg archivierten Aktenbestände der Ritzebütteler Gebietsverwaltung wird in der Beständeübersicht hingewiesen (10).


Verzeichnung und Erschließung

Bei dem geringen Umfang des Bestandes genügt vorerst eine Gliederung in 6 Gruppen. Mit jedem Titel wurde auch die alte hamburgische Registratursignatur (11) und ein Verweis auf das jeweilige Findbuch des Staatsarchivs Hamburg sowie ggf. ein Hinweis auf die Nachprovenienz (Domänenrentamt Stade,

Regierung Stade) aufgenommen, um gezielte Nachforschungen zu erleichtern. Im Index werden geographische Begriffe, Personen, Institutionen und Sachbegriffe erfaßt. Die Konkordanz weist zum einen die hamburgische Registratursignatur und die entsprechende Findbuchnummer, zum anderen die Bestellsignatur und die Findbuchnummer nach.

Der Bestand ist uneingeschränkt benutzbar. Die Verzeichnung erfolgte im Frühsommer 1992.

Geschäftsakte in der Dienstregistratur: M 051


Stade, 18.08.1992 Bernd Watolla


Im November 1996 wurde der Bestand um 45 Schulakten erweitert, die an die Regierung in Stade abgegeben und dort nicht weiter geführt worden sind (Rep. 80 S Tit. 14).

Dr. Bei der Wieden


Nachdem bereits im Jahr 1997 Dr. Lokers bei der Neubearbeitung des Bestandes des Staatsarchivs Rep. 80 N (Regierung/Landdrostei Stade 1715-1978, Schiffahrt und Häfen) provenienzmäßig neun Akten aus dem Regierungsbestand ausgeschieden und zum Bestand Rep. 75 I gelegt und verzeichnet hat, ist dieser Bestand im Frühjahr 2004 um 20 Akten aus dem Regierungsbestand Rep. 180 C I und um zwei Akten aus dem Regierungsbestand Rep. 80 Wb II erweitert worden. In seiner derzeitigen Gestalt umfaßt der Bestand Rep. 75 I nunmehr 140 Akten (= 2,2 lfdm) aus der Zeit von 1861 bis 1947.

Stade, den 2. April 2004 Dr. Christian Hoffmann



Anmerkungen

(1) Kausche, Dieter: Das Groß-Hamburg-Gesetz und das Staatsarchiv Hamburg. In: Beiträge zur Geschichte des Staatsarchivs der Freien und Hansestadt Hamburg. 1960, S. 133 ff.

(2) Siehe Anhang: Eingliederung Cuxhavens in die preußische Provinz Hannover am 1.4.1937 (vgl. RGBl. 1937 I S.91)

(3) Hierzu konnten verläßliche Angaben bisher nicht ermittelt werden. E. Weise gibt in seiner Stader

Beständeübersicht (1964, S.267) keine Hinweise auf die Abgabe. In seinem handschriftlich ergänzten Exemplar der bis 1965 gültigen Beständeübersicht (von M. Bär, 1900) des Staatsarchivs Hannover, das damals auch die Stader Archivalien verwahrte, ist der Bestand nicht ein- oder nachgetragen; die hannoversche Bestandssignatur "Hann. 75" ist seit langem anderweitig besetzt. - Auch im Staatsarchiv Hamburg ist eine Liste der nach Stade abgegebenen Akten nicht zu ermitteln (Dienstakte M-051, darin Schreiben vom 16.6.1961, Az. 204-4).

(4) Kausche, wie Anm. 1, S. 145: Das Staatsarchiv Hamburg übernahm bereits im Frühjahr 1937 von der Landherrenschaft auch die dort noch vorhandenen Akten des ehemaligen hamburgischen Amtes Ritzebüttel, nachdem die Regierung in Stade sich vorher die für die laufende Verwaltung noch brauchbaren Vorgänge herausgesucht hatte. Der Bestand war nach Auflösung des Amtes am 15.8.1935 zum größten Teil nach Hamburg gebracht worden; nur ein kleiner Rest war damals bei der "Dienststelle des Hamburgischen Amtes Ritzebüttel in Cuxhaven" zurückgeblieben.
In dem als Findbuch zum Hamburger Archivbestand 414-1/II weiter benutzten Behördenrepertoriums wurden (aufgrund der Mitteilung des Staatsarchivs Stade vom 15.6.1961 sowohl die im Stadtarchiv Cuxhaven als auch die im Kreisarchiv Otterndorf verwahrten Akten des Amtes Ritzebüttel gekennzeichnet.

(5) Vgl. Vorbemerkung von D. Kausche im Findbuch (S. I-VII; 1969) zum Hamburger Archivbestand 416-1 Landherrenschaften.

(6) Vgl. Vorbemerkung von Neidhöfer im Findbuch (S. I-II; 1965) zum Hamburger Archivbesand 311-2 Finanzdeputation.

(7) E. Weise, Beständeübersicht, 1964, S. 267; Schreiben an das StA Hamburg vom 31.8.1961, Tgb.-Nr. 895/61

(8) Die Aufstellung vom 15.6.1961, die im Hamburger Findbuch zur Kennzeichnung der in Cuxhaven liegenden Akten diente, ist überholt und wird durch das Verzeichnis

des Stadtarchivs Cuxhaven ersetzt.

(9) E. Weise, Beständeübersicht, 1964, S. 267; im Hamburger Findbuch wurden (nach der Aufstellung des Staatsarchivs Stade vom 15.6.1961) die in Otterndorf liegenden Akten gekennzeichnet (vgl. Anm. 4 Abs. 2).- Die Otterndorfer Archivsignaturen dieser Akten sind hier nicht bekannt.

(10) Loose, Hans-Dieter: Bestände des Staatsarchivs der Freien und Hansestadt Hamburg. Kurzübersicht. 1973, S. 41 (Bestandsgruppe: 414)

(11) Für Militaria hatte die Amtsverwaltung eine besondere Geheim-Registratur eingerichtet. Die G-Signaturen sind nicht im Behördenrepertorium (siehe FA 7/5 Bd.III, S.79 ff: Abt. III)

vermerkt.

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Geotagging

Name 

Amt Ritzebüttel Teil Neuwerk

Time from 

1814

Time to 

1937

Region_ID 

3

Level_ID 

9820

Geotagging

Name 

Amt Ritzebüttel

Time from 

1814

Time to 

1937

Region_ID 

2

Level_ID 

9820

Geotagging

Name 

Amt Ritzebüttel Teil Gudendorf

Time from 

1814

Time to 

1937

Region_ID 

1

Level_ID 

9820