NLA ST Rep. 310

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

SS-Sturm Stade

Life span 

1933-1939

Fonds data

Short description 

Befehle, Organisation und Dienstbetrieb, Personalangelegenheiten, Ausbildung, Akten der Deutschen Arbeitsfront, Kreisverwaltung Stade sowie der Organisation "Kraft durch Freude".
Findmittel: Archivfindbuch 1985
Umfang: 0,7 lfdm

Custodial history 

Die im vorliegeden Bestand verzeichneten Akten des SS-Sturms Stade fanden sich bei Verzeichnungsarbeiten von Akten des Landkreises Stade. Sie umfassen 0,7 m Akten aus den Jahren 1933 bis 1939, die - von der Vernichtung von Doppelstücken abgesehen - unkassiert übernommen wurden.

Neben den Akten des SS-Sturms fanden sich im gleichen Zusammenhang auch zwei Nummern Akten [Nummer 41 und 42] aus der "Kreiswaltung Stade" der Deutschen Arbeitsfront sowie der Organisation "Kraft durch Freude", die beide ihre Büroräume im gleichen Hause hatten wie die SS (Rittersraße 1).

Die Verzeichnung des Bestandes, der nahezu ohne inhaltliche Zusammenhänge blattweise auseinandergerissen war, orientierte sich am Einheitsaktenplan der SS [Nummer 9], dem auch einige Aktentitel nachgebildet wurden.

Über die Geschichte des SS-Sturms Stade gibt der in Nummer 23 enthaltene Bericht vom 24. April 1936 Auskunft, der allerdings - wie ein Vergleich mit den Organisationsveränderungen in Nummer 11 zeigt - nicht ganz zuverlässig ist.

Der Sturm wurde im März 1931 gegründet, umfasste aber noch im März 1932 lediglich 20 Mann [Rep. 80 P Nummer 1872].

Bis zum 8. April 1934 war der Sturm der 17. SS-Standarte in Hamburg unterstellt und führte die Bezeichnung 6 / 1 / 17 (= 6. Sturm / 1. Sturmbann / 17. SS-Standarte). Vom April 1934 bis zum 28. Februar 1939 unterstand der Sturm mit wechselnden Bezeichnungen, zuletzt als 1/88, der 88. SS-Standarte in Bremen. Seit dem 1. März 1939 war er als 9/55 Teil der 55. SS-Standarte in Verden.

Der Sturm war zunächst in drei, dann in vier Züge eingeteilt, von denen einer beziehungsweise zwei in Stade sowie
je einer in Jork und Buxtehude lagen. Die Personalstärke scheint sich maximal auf 120 Mann belaufen zu haben.

Der vorliegende Bestand steht in engem Zusammenhang mit dem SS-Bestand in der Bestandsgruppe 7,1066 (Nationalsozialistische Organisationen in

Bremen) des Staatsarchivs Bremen.

Der Bestand ist im Rahmen der geltenden Benutzungsordnung unter besonderer Beachtung schutzwürdiger Personenrechte benutzbar.


Stade, den 13. August 1985

Thomas Vogtherr

Das maschinenschriftliche Findbuch wurde im Rahmen eines Praktikums im Juli 2008 von dem Praktikanten Dirk Siering in die AIDA-Datenbank übertragen.

Stade, im Juli 2008

Thomas

Bardelle

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Geotagging

Name 

Kreis Stade

Time from 

1932

Time to 

1937

Region_ID 

11

Level_ID 

2020

Geotagging

Name 

Kreis Stade

Time from 

1937

Time to 

1972

Region_ID 

3232065

Level_ID 

20