NLA ST Rep. 3 Zeven

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Benediktinerinnenkloster Zeven - Urkunden

Life span 

986-1673

Fonds data

Short description 

Der Frauenkonvent des in der zweiten Hälfte des 10. Jahrhunderts gegründete Stiftes Heeslingen wurde 1141 als Kloster nach Zeven verlegt, das Kloster von der schwedischen Königin 1647 als Mannlehen übertragen. Die Besitzeinweisung erfolgte 1650.
Findmittel: Repertorium des Königlichen Archives zu Stade, 1. Theil, enthält das chronologische Verzeichniß des Originalarchivs, geordnet und verzeichnet von D[iedrich] Möhlmann, 1847 (maschinenschriftlich).
Umfang: 240 Nummern

Custodial history 

Die Erschliessung der Urkunden des Benediktinerinnenklosters Zeven basiert im Wesentlichen auf dem Verzeichnis, welches in den 1840er Jahren im Königlichen Archiv zu Hannover für die Zwecke des mit der Verzeichnung der Urkunden des Regierungsarchivs in Stade beauftragten Diedrich Möhlmann erstellt worden ist (NLA-StA Stade Rep. 5g Nr. 34). Die Regesten dieses Verzeichnisses wurden von Möhlmann unverändert in sein Repertorium übernommen. Bei der Eingabe der Regesten in die EDV wurden nur moderat Orts- und Personennamen korrigiert bzw. ergänzt.

Der überwiegende Teil der um das Jahr 1900 im Staatsarchiv Hannover zum Bestand "Kloster Zeven" zusammengefassten Urkunden befand sich schon vor 1864 in Hannover und war zu Beginn des 18. Jahrhunderts mit dem Nachlass des Oberamtmanns Kelp in Ramelsloh in das Königliche Archiv gelangt. Gemeinsam mit anderen bereits in Hannover befindlichen Bremen-Verden'schen Urkunden bildeten sie hier den Bestand Celle Or. 31. Nach der Überführung der Urkunden und Kopiare des Stader Regierungsarchivs nach Hannover 1864 wurden die Bremen-Verden'schen Urkunden auf der Grundlage des Möhlmann'schen Repertoriums in einem neuen, schliesslich ca. 4.500 Dokumente umfassenden Gesamtbestand Celle Or. 33 zusammengeführt. Um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert zerlegte Hermann Hoogeweg diesen umfangreichen Pertinenzbestand und bildete die heutigen Urkundenfonds des NLA-Staatsarchivs Stade.

Das Feld "alte Registratursignatur" enthält jeweils die bis zum Jahr 1864 gültige Archivsignatur (Kgl. Archiv Hannover Celle Or. 31 bzw. Regierungsarchiv Stade), das Feld "alte Archivsignatur" enthält die ab 1866/67 gültige Signatur des hannoverschen Bestandes "Celle Or. 33".

Dr. Christian Hoffmann


Die Urkunden sind zwecks Neubearbeitung durch Frau Dr. Bachmann von den Werkstätten in Bückeburg digitalisiert worden und liegen hier als DVD in der Sammlung

digitaler Daten (momentan Rep. 1008)

vor.

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet