NLA AU Dep. 40

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Lantzius-Beninga

Life span 

1521-1963

Fonds data

Short description 

Die Familie Lantzius erbte durch Einheirat einen Teil des Besitzes der alten ostfriesischen Familie Beninga und nannte sich fortan Lantzius-Beninga. Sie besaß u.a. das ehemalige Johannitervorwerk Gut Stikelkamp in der Gemeinde Hesel, aus dem nach dem Tod der letzten Besitzerin diese Reste des Familienarchivs 1969 hinterlegt wurden.

Custodial history 

VORWORT

Das Archiv der Familie Lantzius-Beninga auf Gut Stikelkamp, Kreis Leer, wurde im September 1969 nach dem Tode der letzten kinderlos verstorbenen Besitzerin aus dieser seit 1774 dort ansässigen Familie, Frau Maria Lantzius-Beninga, geb. Werner, durch Vermittlung von Herrn und Frau Dr. Erchinger, Logabirum, von den Erben dem Staatsarchiv als Depositum übergeben.

Es lag in Stikelkamp in zwei großen Schränken im Erdgeschoß und auf dem Boden und befand sich in einem wenig geordneten Zustand. Ein Mitglied der Familie hat früher den Versuch unternommen, eine gewisse Ordnung herzustellen und einzelne Aktenstücke und -bündel mit Titeln zu versehen, leider aber nur in ziemlich unzulänglicher Weise. Jedenfalls stimmte in zahlreichen Fällen der Inhalt mit den Titeln nicht überein. An Verzeichnissen lag nur eine vorläufige Titelzusammenstellung eines Teils der Archivalien von Herrn Dr. Lanzius-Beninga, Kassel, vor.

Um das Archiv benutzbar zu machen, mußte es deshalb völlig neu geordnet und verzeichnet werden. Neben der Hauptgruppe Stikelkamp und umliegenden Fehnländereien wurden nach den an anderen Orten liegenden Besitzungen der Familie Lantziius Beninga und ihrer Verwandten die Gruppen Dornum (Beningaburg), Hage (Kettler) und Große Sande und Groß-Heikeland gebildet und in ihnen die Archivalien chronologisch geordnet. Als Anhang wurde der schon früher an das Staatsarchiv abgegebene Nachlaß des Auricher Amtsrichters Carl Lantzius-Beninga mit dem Stikelkamper Archiv vereinigt.

Da im Laufe der Jahrhunderte offenbar viel Material verloren gegangen ist, ist das Archiv der Familie Lantzius-Beninga nur eine sehr lückenhafte Quelle zur Geschichte des Gutes und früheren Johanniter-Vorwerks Stikelkamp und seiner Besitzer.

Aurich, den 15.5.1970
Dr. Möhlmann


1. Nachtrag
Das bislang nur maschinenschriftlich vorliegende Findbuch von Dr. Möhlmann wurde im

September 2011 von der Praktikantin, Frau Tatjana Weber, in AIDA übertragen.

Aurich im September 2011
Dr. Michael

Hermann

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Geotagging

Name 

Dornum, Flecken [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

11470

Level_ID 

1

Geotagging

Name 

Hage, Flecken, Gemeinde [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

11004

Level_ID 

1

Geotagging

Name 

Groß Sande [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

11371

Level_ID 

1

Geotagging

Name 

Groß Heikeland [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

11370

Level_ID 

1

Geotagging

Name 

Stiekelkamp [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

13324

Level_ID 

1

Geotagging

Name 

Stiekelkamperfehn [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

13451

Level_ID 

1