NLA OS Dep 51

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Nachlass Gruner, Familie

Life span 

1794-1899

Fonds data

Short description 

Der Bestand enthält vor allem private Korrespondenzen des Landrats und Papierfabrikanten Christian Siegfried Gruner (1774-1855), der 1808 Burg Gretesch bei Osnabrück mit der Walkmühle und dem Redekerhof erwarb und dort eine Papierfabrik errichtete.

History of creator 

Christian Siegfried Gruner (1774-1855), Sohn des Osnabrücker Vizekanzleidirektors und Vorsitzenden des Rats des ev. Konsistoriums Dr. Johann Christian Gruner (1732-1787) hat in Bremen eine Lehre als Handelskaufmann absolviert und konnte zunächst auf der Karibikinsel St. Thomas als bedeutendem Handelsplatz ein Vermögen machen. Bei seiner Rückkehr in Osnabrück erwarb er 1808 die Burg Gretesch mit der Walkemühle und dem Hof Redeker und errichtete dort eine Papierfabrik, die sich ab 1812 bis zur Übernahme durch den Dürener Fabrikanten Felix Schoeller zum erfolgreichen Unternehmen entwickelte.

Custodial history 

Der Bestand wurde von Ilse Eisermann-Gruner auf Burg Gretesch 1953 als Depositum dem Archiv überlassen.

Includes 

Der Bestand enthält hauptsächlich private Briefe an Christian Siegfried Gruner.

Literature 

Lit. Stammtafeln der Familie Gruner (Bibl. 8064)

Further information (fonds)

Size in m 

0,1 lfd. M. (2 Einheiten)

Geotagging

Name 

Burg Gretesch [Wohnplatz]

Time from 

1

Time to 

1

Region_ID 

10462

Level_ID 

1