NLA OS Rep 440

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Verwaltungspräsidium Oldenburg - Höhere Schulen

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Die Verwaltung der höheren Schulen in der Provinz Hannover wurde durch das preußische Vereinfachungsgesetz vom 1.9.1932 vom Provinzialschulkollegium auf den Oberpräsidenten übertragen. Dies Verhältnis dauerte bis gegen Kriegsende (s. Rep 430, S. 119). Im Land Niedersachsen unterstanden die höheren Schulen bis 1950 unmittelbar dem Kulturminister in Hannover, danach der staatlichen Verwaltung der höheren Schulen, die 1959 dem Niedersächsischen Landesverwaltungsamt eingegliedert wurde. Mittelinstanz war für den Bezirk Osnabrück zunächst allein der Verwaltpräsident in Oldenburg, ab 1. Januar 1973 für bestimmte Teilfunktionen auch der Regierungspräsident in Osnabrück (vergleiche Rep 430, S. 119).

Bestandsgeschichte 

Akten wurden 1970 von Oldenburg an das Staatsarchiv Osnabrück abgegeben.

Siehe

Korrespondierende Archivalien 

Rep 430 - Dez 400 Regierung Osnabrück - Kirchen und Schulen