NLA OS Rep 501

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Finanzdirektion Hannover

Laufzeit 

1837-1889

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Die 1869 für die Provinz Hannover eingerichtete Finanzdirektion war eine Übergangsbehörde, die unter dem Finanzministerium in Berlin die Aufgaben versah, die in den alten preußischen Provinzen im Bereich der Finanzverwaltung den Regierungen oblagen. Sie gliederte sich in die drei Abteilungen für direkte Steuern, für Domänen und für Forsten. Als mit dem 1. Juli 1885 das Gesetz über die allgemeine Landesverwaltung auch für die Provinz Hannover in Kraft trat, wurde die Finanzdirektion aufgelöst. Ihre Aufgaben übernahm die dritte Abteilung der Bezirksregierung.

Bestandsgeschichte 

Der Bestand ist über die Regierung Osnabrück in das Staatsarchiv gelangt (1908). Er enthält Vorakten der Domänenkammer, der Abteilung für Domänen und Forsten des Finanzministeriums 1858-1866 und des preußischen Generalgouvernements 1866-1869.