NLA OS Rep 335

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Landdrostei/Regierung Osnabrück - Älterer Hauptbestand

Laufzeit 

1465-1946

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Die Landdrostei Osnabrück wurde am 15. Mai 1823 gebildet und entsprach umfangmäßig etwa dem heutigen Regierungsbezirk. Sie hatte laut Reglement vom 18. April 1823 die innere, von den bisherigen Provinzialregierungen versehene Regiminalverwaltung wahrzunehmen und darüber hinaus auch die Domanialgeschäfte. Doch wurden ihr diese am 3. Januar 1839 wieder entzogen. Nicht zu ihrer Kompetenz gehörten von vornherein die Zoll- sowie die geistlichen und Schulangelegenheiten. Als Mittelinstanz war die Landdrostei Aufsichtsbehörde auch über die Standesherrschaften in Emsbüren, Bentheim und Arenberg-Meppen. Der Übergang des Landes an Preußen 1866 brachte zunächst keine grundsätzliche Änderung. Erst das Landesverwaltungsgesetz vom 30. Juli 1883 verwandelte die Landdrostei mit Wirkung vom 1. Juli 1885 in eine preußische Regierung. Sie erhielt zusätzlich die Verwaltung der direkten Steuern, Domänen und Forsten sowie der Kirchen- und Schulsachen.

Bestandsgeschichte 

Die Akten der Abteilung des Innern wurden 1921 - zusammen mit dem Registraturverzeichnis - in das Staatsarchiv abgegeben. In den folgenden Jahrzehnten kam es zu weiteren kleineren Abgaben. Der Bestand Rep 335 enthält die Zentralregistratur der Landdrostei bzw. der Regierung (ab 1885). Nach der Bildung einer Abteilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten 1892 (Rep 337) und einer Abteilung für Kirchen und Schulen 1894 (Rep 336) verengt sich ihr Inhalt auf Angelegenheiten der Abteilung des Innern (Präsidialabteilung). Doch ist die Schnittlinie unscharf. Um 1912 wurde die Registraturführung dezentralisiert. Der Altregistratur sind auch später noch Akten hinzugefügt worden. Die bei der Regierung seit 1912 entstandenen Akten werden im Bestand Rep 430 (Regierung Osnabrück - Jüngerer Hauptbestand) erfasst.

Literatur 

- Bär, Max: Abriß einer Verwaltungsgeschichte des Regierungsbezirks Osnabrück. Hannover und Leipzig, 1901; - Hubatsch, Walther (Hg.), Grundriß zur deutschen Verwaltungsgeschichte 1815-1945, Marburg/Lahn, 1981.

Siehe

Korrespondierende Archivalien 

NLA OS: Rep 330 II (Landdrostei - Älterer Teilbestand: Lehnakten); Rep 330 III (Landdrostei- Älterer Teilbestand - Grundsteuer); Rep 336 (Landdrostei/Regierung Osnabrück - Abteilung Kirchen und Schulen); Rep 337 (Landdrostei/Regierung Osnabrück - Abteilung Steuern, Domänen und Forsten).

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M. 

9711 Akten

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Osnabrück

Zeit von 

1885

Zeit bis 

1974

Objekt_ID 

217408

Ebenen_ID 

10

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Landdrostei Osnabrück

Zeit von 

1864

Zeit bis 

1885

Objekt_ID 

3

Ebenen_ID 

2510

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Landdrostei Osnabrück

Zeit von 

1831

Zeit bis 

1864

Objekt_ID 

1

Ebenen_ID 

3110

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Landdrostei Osnabrück

Zeit von 

1823

Zeit bis 

1831

Objekt_ID 

1

Ebenen_ID 

3010