NLA OL Erw 82

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Nachlass Renke Gerhard Kunstenbach

Laufzeit

1745-1807

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Der Nachlass des Rechnungsstellers Renke Gerhard Kunstenbach (1745-1807) aus Jever enthält Sammlungen zur jeverschen Geschichte.

Bestandsgeschichte

Erw 82 Nachlass Renke Gerhard Kunstenbach
Zeit: 1596-1808
Umfang: 2,7 lfd. m; 173 Verzeichnungseinheiten
Erschließung: Archivdatenbank/Internet
Lagerungsbestand: Best. 271-8

Renke Gerhard Kunstenbach, geb. 4.4.1745 in Neustadt-Gödens, gest. 1807, Rechnungssteller und Kopist in Jever, war in Jever seit 1783 als Kammerschreiber, 1787 als Rechnungssteller für das Lotto und seit 1797 als Landgerichtskopist und Protokollist für Vergantungen und Annotationen angestellt. Er war auch künstlerisch begabt und zeichnete 1788/89 eine Serie von Ansichten ("Prospekten") der Herrschaft Jever. 1797 legte er ein (jetzt verlorenes) Verzeichnis der in seinem Besitz befindlichen herrschaftlichen Akten an.
Der Nachlass Kunstenbachs umfasst im Wesentlichen eine Aktensammlung (Originale wie auch Kopien) zur jeverschen Geschichte, die ursprünglich aus Behördenbesitz stammt (vgl. Bestand 90), sowie Kunstenbachs Niederschriften zur Geschichte des Jeverlandes. Die Bibliothek des Mariengymnasiums Jever verfügt vermutlich über weitere Überlieferung, s. auch dort die Handschrift XI Ca 30, Hs.-Slg. Nr. 432.
Der Bestand wurde in der vorgegebenen Ordnung 2011 verzeichnet von Bibliotheksdirektor a.D. Dr. Egbert Koolman.

Inhalt:
Materialsammlungen und Darstellungen zur Geschichte der Herrschaft Jever 1674-1808 (27); Geschichte einzelner Kirchspiele und Orte im Jeverland 1681-1807 (23); Geschichte der Stadt Jever 1726-1807 (7); Geschichte der Herrschaft Kniphausen 1667-1747 (2); Sammlung zum Fürstentum Ostfriesland 1661-1782 (3); Kirchensachen und Patrimonialbücher 1746-1758 (19); Armenwesen 1794-1795 (1); Schulangelegenheiten 1609-1806 (3); Verwaltung, Voranschläge, Rechnungen Offizianten 1596-1807 (22); Steuern, Schatzungen, Umlagen 1600-1802 (32); Militär und Landesverteidigung 1710-1807 (4); Groden, Deiche und Siele 1613-1807 (20); Tiefs. Wasserzüge und Bäken 1702-1786 (5); Straßen,

wege, Brücken 1720-1775 (5).

Literatur:
Fritz Strahlmann, Ein Geschichtsschreiber des Jeverlandes. Etwas über den Rechnungssteller Kunstenbach und seine Handschriften, in: Jeversche Rundschau, Beilage zum Wilhelmshavener Kurier v. 3.3.1939
Karl Fissen, Eine Beschreibung der Herrschaft Jever. Vom Jeverschen Auktionator Kunstenbach um 1780, in: Historienkalender 1964, S. 39 ff.
Friedrich-Wilhelm Schaer, Verwaltungs- und Beamtengeschichte der Herrschaften Jever, Varel und Kniphausen. Mit alphabet. Beamtenverzeichnis 16. Jh. - 1807, Oldenburg 2001, S. 168 (Veröffentlichungen der Nieders. Archivverwaltung. Inventare und kleinere Schriften des Staatsarchivs in Oldenburg, H. 42)

Verwandte Bestände:
Best. 136, Oldenburgisches Innenministerium (1868-1946), Dep 25 JEV Stadtarchiv Jever (Mittelalter bis Gegenwart); Best. 231-3 Landratsamt Friesland ab 1933; Rep 400, Oldenburgischer Verwaltungspräsident (1946-1978); Rep 950 JEV, Amtsgericht Jever; Rep 950 VAR, Amtsgericht Varel; Best. 230-3 Verwaltungsamt Varel (1878-1933); Best. 230-4 Verwaltungsamt Jever

(1878-1933).

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung

Jever, Stadt [Wohnplatz]

Zeit von

1

Zeit bis

1

Objekt_ID

12530

Ebenen_ID

1