NLA OL Erw 72

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Nachlass Hans Watermann

Laufzeit 

1953-1967

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Hans Watermann (1904-1988) war Landtagsabgeordneter der CDU und Caritasdirektor in Vechta. Handakten zur niedersächsischen Landespolitik und Rundfunkwesen 1953-1967.

Bestandsgeschichte 

Erw 72 Nachlass Hans Watermann

Zeit: 1946-1979
Umfang: 13 lfd. m; 181 Verzeichnungseinheiten
Erschließung: Archivdatenbank/Internet
Lagerungsbestand: Best. 270-46

Hans Watermann (geb. 24.03.1904 in Papenburg, gest. 20.02.1988 in Vechta) war neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Direktor des Landescaritasverbandes Oldenburg als engagierter CDU-Politiker von 1953-1967 Mitglied des Niedersächsischen Landtages und etwa gleichzeitig Aufsichtsratsmitglied in Gremien des Norddeutschen Rundfunks und seiner Vorgängereinrichtung und zweimal Vorsitzender des NDR-Verwaltungsrates. Nach seinem Studium der Volkswirtschaft nahm er eine Banktätigkeit in Frankfurt auf, trat der Zentrumspartei bei, ging aber dann als Journalist zum "Westfälischen Kurier". 1933-1941 war er Chefredakteur der "Dürener Zeitung", 1942-1944 ebenso vom "Chemnitzer Tagesblatt". 1937 trat er in die NSDAP ein. Nach seiner amerikanischen Kriegsgefangenschaft in Italien trat er in die CDU ein und war von 1946-1972 Direktor des Landescaritasverbandes Oldenburg. Er war Mitbegründer des Verbandes Katholischer Kranken- und Pflegeanstalten des Landes Oldenburg und der Norddeutschen Krankenhausgesellschaft. Er war engagiert für die Sicherung und den Ausbau der Universität Osnabrück und der Pädagogischen Hochschule Vechta. 1964 erhielt er die Ehrung als Ritter des Päpstlichen Silvesterordens und 1969 das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. Weitere Ehrungen folgten. Der Nachlassbestand umfasst Druckschriften, Vervielfältigungen von Sitzungsprotokollen, Korrespondenzen, Presseausschnitte und andere Überlieferungen aus seinem Arbeitsfeld. Seine Berufstätigkeit als Caritasdirektor ist hier nicht überliefert.

Inhalt:
Niedersächsischer Landtag, diverse persönliche Materialsammlung 1951-1972 (13); Niedersächsischer Landtag, Ausschüsse 1953-1968 (33); Niedersächsischer Landtag, Gesetze

1950-1974 (12); Schulwesen, Schulverwaltungsgesetz 1953-1976 (16); Hochschulpolitik 1953-1973 (11); Materialsammlungen zu verschiedenen politischen Themenkreisen 1946-1971 (18); Oldenburg und Vechta, Volksentscheid Oldenburg, Strafanstalt Vechta 1948-1977 (7); Norddeutscher Rundfunk, Personalangelegenheiten 1954-1965 (5); Norddeutscher Rundfunk, Verwaltungsrat, Finanzen 1950-1968 (32); Norddeutscher Rundfunk, Programmgestaltung 1949-1979 (22); Norddeutscher Rundfunk und Nordwestdeutscher Rundfunkverband 1952-1966 (12).

Literatur:
Hans Watermann, Das Ringen um die Sicherung der PH Vechta und um die universitäre Entwicklung. Eine hochschulpolitische Odyssee, 1978, in: Beiträge zur Geschichte der Stadt Vechta, Vechta 1978, S. 101-149; Hans Watermann, Stätten der Caritas in und um Vechta, aus: Beiträge zur Geschichte der Stadt Vechta ; 1983, S. 439- 466; Hans Watermann, Begegnungen und Meinungen, 1985; Hans Watermann, Nichts ist beständiger als der Wandel. Beobachtungen aus 8 Jahrzehnten, Vechta 1987; Joachim Kuropka (Bearb. u.a.), Um den Karren wieder aus dem Dreck zu holen. 50 Jahre Christlich Demokratische Union im Landkreis Vechta, Vechta 1995; Barbara Simon, Abgeordnete in Niedersachsen 1946-1994, Hannover 1996, S. 396; Hans-Peter Klausch, Braune Wurzeln - Alte Nazis in den niedersächsischen Landtagsfraktionen von CDU, FDP und DP. Zur NS- Vergangenheit von niedersächsischen Landtagsabgeordneten in der Nachkriegszeit, hg. von Die Linke, Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Hannover 2008; Die NS-Vergangenheit späterer niedersächsischer Landtagsabgeordneter. Abschlussbericht zu einem Projekt der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen im Auftrag des Niedersächsischen Landtages, bearb. von Stephan A. Glienke, hg. vom Präsidenten des Niedersächsischen Landtages, Hannover 2012.

Verwandte Bestände:
Best. 136 (Oldenburgisches Innenministerium); Best.

231-5 (Landratsamt Vechta); Rep 400 (Verwaltungsbezirk Oldenburg); Dep 20 VEC (Landkreis

Vechta).

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet