NLA AU Dep. 71

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Mühlenbrandsozietät für Ostfriesland und Harlingerland

Laufzeit 

1754-1957

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Die besondere Brandgefährdung der Windmühlen machte die Errichtung einer eigenen Feuerversicherung für sie notwendig. Wie die allgemeine Brandkasse war sie mit Zwangsmitgliedschaft verbunden, so daß ihre Akten eine wertvolle Quelle zur Mühlengeschichte sind.

Bestandsgeschichte 

Die Mühlenbrandsozietät für Ostfriesland und Harlingerland wurde im Jahre 1779 gegründet und ist damit eine der ältesten Privatversicherungsgesellschaften Deutschlands. Ihr Stifter war der Advokatus fisci Caspar Rudolf Jhering.
Obwohl ein Versuch, im Jahre 1754 eine Mühlenversicherungsgesellschaft zu gründen, gescheitert war, ließ sich Jhering, von den nützlichen Zweck seines Planes überzeugt, nicht abschrecken und berief am 23.4.1779 eine Versammlung aller Mühlenbesitzer des Landes nach Weene bei Aurich.
Nach Überwindung noch bestehender Widerstände wurde am 5.6.1779 eine zweite Versammlung abgehalten. Auf dieser beschloß man die Errichtung einer Mühlensozietät, stellte die Satzungen auf, wählte den Direktor und sechs Distriksdeputierte und setzte die Geburtsstunde der Gesellschaft auf den 1.September 1779 fest.
Die landesherrliche Genehmigung erging am 29.11.1780. Das von der Gesellschaft betreute Gebiet wurde damals in sechs Distrikte eingeteilt, und zwar Distrikt Aurich für Stadt und Amt Aurich, Distrikt Emden für Stadt und Amt Emden, Greetsiel und Pewsum, Distrikt Friedeburg für Amt Friedeburg, Herrlichkeit Gödens und die knyphausenschen Gebiete, Distrikt Harlingerland (heute Esens) für die Ämter Esens und Wittmund, Distrikt Leer für Stadt und Amt Leer, Stickhausen, Evenburg und die benachbarten groningischen und münsterschen Gebiete und Distrikt Norden für Stadt und Amt Norden sowie Amt Berum.

Die mit 32 Versicherten errichtete Sozietät ist im Laufe ihrer langen Geschichte so gewachsen, daß von sämtlichen Windmühlen Ostfrieslands, zu denen auch ein Teil der Windmühlen des Jeverlandes hinzugekommen ist, die allermeisten der Versicherung angehören.
Die am 18.9.1948 in das Staatsarchiv gekommenen 214 Aktenstücke der Mühlensozietät (Acc. 9/48) wurden nach der in der Registratur geführten Nummernfolge abgelegt. Im nachstehenden Findbuch sind jedoch die

einzelnen Mühlenakten nach Distrikten und innerhalb derselben alphabethisch geordnet. Die dem Findbuch beigeführte Konkordanz ermöglicht ein leichtes Aufsuchen der Aktenstücke sowohl nach alten Registratur-Nummern wie nach Archivsignatur.
Der Bestand der Mühlenbrandsozietät bildet eine Ergänzung zu den in Rep. 4, 6, 12, 21, 26 - 34 enthaltenen Mühlenakten. Die Verzettelung der Aktenstücke übernahm Herr Amtsrat Ladwig. Die Reinschrift des Findbuches, von dem eine Druckschrift der Mühlenbrandsozietät zugestellt wurde, fertigte Herr Dasenbrock.


Aurich, den 27.September 1948 Dr. Joseph König



Im März 2010 wurde dieses Findbuch von einem Praktikanten in das EDV-Verzeichnungssystem AIDA übertragen und einige Akten dabei tiefer erschlossen. Sollte noch ein Vergleich mit den Altsignaturen der Mühlenbrandsozietät nötig sein, findet man diese im alten Findbuch aus 1948.


Literatur:
- Festschrift zur 150jährigen Jubelfeier der Mühlenbrand- Societät für Ostfriesland und Harlingerland 31. August 1929
Aurich: Dunkmann, 1929
- Jhering, C.R., Nachricht an das Publicum von der in Ostfriesland errichteten Mühlen-Feuer-Societät, Aurich, 1780
- Verordnung, die Feuer-Versicherungs-Gesellschaft für Mühlen und Mühlen-Häuser in Ostfriesland und Harlingerland betreffend : vom 21.Juli 1834, Hannover, 1834
- Jhering, Caspar Rudolph, Vorlesung zur Feyer der fünfundzwanzig-jährigen Stiftung der Mühlen-Brand-Sozietät in Ostfriesland, Aurich 1804
- Berends, Vortrag gehalten am Tage des 100jährigen Jubiläums der Ostfriesischen Mühlen-Brandsocietät, o. O., [1879]



Aurich, März 2010

I.Hennings

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Landdrostei Aurich

Zeit von 

1823

Zeit bis 

1831

Objekt_ID 

2

Ebenen_ID 

3010

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Landdrostei Aurich

Zeit von 

1831

Zeit bis 

1885

Objekt_ID 

1

Ebenen_ID 

3210

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Landdrostei Aurich Teil Baltrum

Zeit von 

1823

Zeit bis 

1885

Objekt_ID 

4

Ebenen_ID 

3310

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Landdrostei Aurich Teil Borkum

Zeit von 

1823

Zeit bis 

1885

Objekt_ID 

1

Ebenen_ID 

3310

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Landdrostei Aurich Teil Juist

Zeit von 

1823

Zeit bis 

1885

Objekt_ID 

2

Ebenen_ID 

3310

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Landdrostei Aurich Teil Langeoog

Zeit von 

1823

Zeit bis 

1885

Objekt_ID 

5

Ebenen_ID 

3310

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Landdrostei Aurich Teil Norderney

Zeit von 

1823

Zeit bis 

1885

Objekt_ID 

3

Ebenen_ID 

3310

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Landdrostei Aurich Teil Spiekeroog

Zeit von 

1823

Zeit bis 

1885

Objekt_ID 

6

Ebenen_ID 

3310

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Aurich

Zeit von 

1937

Zeit bis 

1972

Objekt_ID 

5022016

Ebenen_ID 

10

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Aurich

Zeit von 

1885

Zeit bis 

1937

Objekt_ID 

1

Ebenen_ID 

410

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Aurich Teil Baltrum

Zeit von 

1885

Zeit bis 

1937

Objekt_ID 

5

Ebenen_ID 

410

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Aurich Teil Borkum

Zeit von 

1885

Zeit bis 

1937

Objekt_ID 

9

Ebenen_ID 

410

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Aurich Teil Juist

Zeit von 

1885

Zeit bis 

1937

Objekt_ID 

7

Ebenen_ID 

410

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Aurich Teil Langeoog

Zeit von 

1885

Zeit bis 

1937

Objekt_ID 

4

Ebenen_ID 

410

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Aurich Teil Norderney

Zeit von 

1885

Zeit bis 

1937

Objekt_ID 

6

Ebenen_ID 

410

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Aurich Teil Spiekeroog

Zeit von 

1937

Zeit bis 

1977

Objekt_ID 

5022023

Ebenen_ID 

10

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Aurich Teil Spiekeroog

Zeit von 

1885

Zeit bis 

1937

Objekt_ID 

10

Ebenen_ID 

410

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Aurich Teil Norderney

Zeit von 

1937

Zeit bis 

1977

Objekt_ID 

5022026

Ebenen_ID 

10

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Aurich Teil Langeoog

Zeit von 

1937

Zeit bis 

1977

Objekt_ID 

5022024

Ebenen_ID 

10

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Aurich Teil Juist

Zeit von 

1937

Zeit bis 

1977

Objekt_ID 

5022027

Ebenen_ID 

10

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Aurich Teil Borkum

Zeit von 

1937

Zeit bis 

1977

Objekt_ID 

5022029

Ebenen_ID 

10

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Regierungsbezirk Aurich Teil Baltrum

Zeit von 

1937

Zeit bis 

1977

Objekt_ID 

5022025

Ebenen_ID 

10